Level-Q

[Level-Q] - Trainings zur Studien- und Karrieregestaltung ist ein eLearning-Kurssystem zur Vermittlung von überfachlichen Schlüsselqualifikationen an Hochschulen. [Level-Q] besteht aus multimedialen Selbstlerneinheiten in Verbindung mit Präsenzkursen und richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen.

Beschreibung

Idee

[Level-Q] war ein Projekt, das bis Ende 2003 im Rahmen des BMBF-Programmes "Neue Medien in der Bildung" gefördert wurde. An dem Projekt waren die Universität Oldenburg, die Fachhochschule Nordostniedersachsen und die Universität Hamburg beteiligt.

Ziel war es, ein Modulsystem für Studierende unterschiedlichster Fachrichtungen zu entwickeln, in dem überfachliche Schlüsselqualifikationen auch mit Hilfe neuer Medien trainiert werden können. Dadurch sollte einerseits bei Studierenden und Fachbereichen das Interesse für das Thema Schlüsselqualifikationen gesteigert und andererseits ein nachhaltiges, durch Evaluation geprüftes Angebot erstellt werden, das von vielen Hochschulen eingesetzt werden kann.

Das Training setzt je nach Fachrichtung und Curriculum im 2., 3. oder 4./5. Semester ein. Basiselemente, die das Trainingsprogramm wie eine Klammer zusammenhalten, sind in der Anfangsphase das Modul "Studienplanung/Zeitmanagement" und am Ende des Studiums das Modul "Karriereplanung". Daneben werden Bausteine zu den Themen Gesprächsführung, Selbstpräsentation sowie Praktikumsvorbereitung angeboten.

Anzahl und Reihenfolge der Module können je nach Bedarf der Studierenden und der anbietenden Hochschuleinrichtungen festgelegt werden.

Die meisten Internet-Selbstlernmodule werden mit Präsenz-Trainings kombiniert - denn Schlüsselkompetenzen wie zum Beispiel Gesprächsführung kann man natürlich nicht allein multimedial erlernen.

Modulinhalte

[Level-Q] bietet in in einer Kombination von webbasierten Kursen und Präsenzveranstaltungen (Blended Learning) Module, in denen Schlüsselqualifikationen vermittelt werden.

Studierende können sich zum Ende des Grundstudiums mit der Planung ihres Hauptstudium befassen, im Verlauf des Hauptstudiums weitere Schlüsselkompetenzen erwerben bzw. ihr Praktikum vor- und nachbereiten oder kurz vor dem Studienabschluss den Berufseinstieg planen

Im Projektzeitraum waren Studierende der Pilotstudiengänge in Oldenburg (Informatik), Lüneburg (Wirtschaftspsychologie) und Hamburg (Psychologie und Informatik) angesprochen.

Seit Abschlusses des Projektes können ab 2004 die Module auch von anderen Hochschulen genutzt werden. Eine Projektbeschreibung findet sich in folgendem Artikel  http://www.presse.uni-oldenburg.de/einblicke/37/tendler.pdf.

bmbf , modul , blended , neue medien

Zum Projekt

Ansprechpartner für diesen Eintrag

Um Kontaktinformationen zu sehen, müssen Sie eingeloggt sein.

Projektteam

Institution

Fachbereich

  • Sonstiges

Kategorie

  • Lernumgebung

Website