World Summit Award

Der World Summit Award (WSA)ist ein globaler Wettbewerb und eine weltweite Initiative zur Prämierung und Präsentation der weltbesten e-Content- & e-Service-Angebote. Auf Grund seiner weltweiten Präsenz und wegen des freien Zugangs ist er der aussagekräftigste und bedeutendste internationale Preis für e-Content- & e-Service-Angebote. Er wird unterstützt von den UN-Organisationen UNIDO & UNESCO und u.a. getragen von Internet-, Medien-, Telekommunikations-& Technologie-Unternehmen.

Beschreibung

Historie

Der World Summit Award (WSA) ist der globale Wettbewerb und die weltweite Initiative zur Prämierung und Präsentation der weltbesten e-Content- & e-Serivce-Angebote. Der World Summit Award entstand im Rahmen des „UN-World Summit on Information Society“ der 2003 in Genf und 2005 in Tunis stattfand (www.wsis.org). Nach der letzten Weltkonferenz in Tunis 2005 wurde beschlossen den Wettbewerb weiter zu führen und auszubauen. Seitdem wird der WSA von der UNESCO, der UNIDO und der Internet Society unterstützt. Finanziell wird er getragen u.a. von HP und GTC.

Der WSA (World Summit Award) ist die wichtigste internationale Auszeichung für e-Content (Internet Angebote: e-Content & e-Services).

Ziel

Ziel des WSA (http://www.wsis-award.org) war und ist es die weltbesten Internet Angebote (e-Content: Internet Angebote: e-Content & e-Services) in ihren Kategorien zu finden und einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Die Kategorien berücksichtigen gleichermaßen die Belange von der ersten bis hin zur dritten Welt, d.h. die Kategorien decken ein Spektrum ab zwischen rein kommerziellen Kategorien bis hin zu Kategorien die den Millenium Goals der UN genügen. Die Grundidee hinter dem WSA ist, dass im Rahmen der Diskussion um die Informationsgesellschaft die Technik im Vordergrund stand. Die Technik ist jedoch ohne inhaltliche Angebote sinnlos und somit wertlos. Diese Lücke den so genannten „Content-Gap“ will der WSA helfen zu schließen indem er die besten eContent Angebote je Kategorie der Weltöffentlichkeit aufzeigt. So können in Zukunft noch bessere eContent Angebote entwickelt werden. Der WSA ist damit auch die einzige weltweite Plattform, die eine Orientierung im internationalen Vergleich bietet.

Bewertungsprozess

Alle Einreichungen aus ca. 168 Ländern werden von einer internationalen Jury in einem aufwendigen Verfahren bewertet um ein Höchstmaß an Objektivität herzustellen. Die Jurymitglieder werden nach kontinentaler Herkunft und Qualifikation ausgesucht. Anschließend entscheidet das Los über die Auswahl der je Kontinent zur Verfügung stehenden Plätze. In einem zweistufigen Verfahren werden alle Einreichungen von mindestens zwei Gruppen gesichtet. Basierend auf der Auswahl werden die besten Einreichungen von der gesamten Jury bewertet.

Kategorien:

  • e-Learning (eLearning, Lernangebote)
  • e-Culture (kulturelle Angebote)
  • e-Science (wissenschaftliche Angebote)
  • e-Government (e-Governement, Verwaltung)
  • e-Health (Gesundheitsangebote)
  • e-Business (eCommerce, eMarketing)
  • e-Entertainment (Unterhaltungsangebote)
  • e-Inclusion (integrative Angebote: Angebote, die Menschen helfen an der Informations- & Wissensgesellschaft teil zu haben)
award

Zum Projekt

Ansprechpartner für diesen Eintrag

Um Kontaktinformationen zu sehen, müssen Sie eingeloggt sein.

Projektteam

Fachbereich

  • Sonstiges

Kategorie

Website