Papership

Papership ist eine Literaturverwaltungsapp, die den geräteübergreifenden Zugriff auf die eigene Literaturdatenbank ermöglicht.
Abb.: Literaturverwaltung mit Papership

Empfohlen von: Dr. Robert Lehmann, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

Beschriebene Version: 3.2.1

Anbieter:

shazino SAS

Inhaltliche Beschreibung: Papership ist eine Literaturverwaltungsapp, die den Zugriff auf die cloudbasierten Literaturdatenbanken mendeley und zotero ermöglicht. Die App ist sowohl für iPad als auch für iPhone geeignet. Ich selbst arbeite mit zotero und konnte sie mit meiner Literaturdatenbank bei diesem Dienst testen. Zunächst synchronisiert die App die Zitationen aus der Datenbank in der Cloud mit den mobilen Geräten. Es kann festgelegt werden, ob Dateien (z.B. PDF-Versionen von Zeitschriftentiteln), die in der Datenbank bestimmten Einträgen zugeordnet sind, ebenfalls heruntergeladen werden. Die App intergriert einen Viewer, der diese Dateien direkt in der App anzeigt. Einfache Hervorhebungen und Notizen sind damit in der kostenlosen Version möglich, über einen In-App Kauf können weitere Annotationsfunktionen freigeschaltet werden.

Warum ich diese App empfehle: Die App ermöglicht den geräteübergreifenden Zugriff auf die eigene Literaturdatenbank. Im wissenschaftlichen Alltag muss die Literaturrecherche meist an einem klassischen PC erfolgen, um Zugriff auf Datenbanken etc. zu haben. Wenn diese Recherche abgeschlossen ist, liegen dann sowohl PDF-Dateien von Zeitschriftenartikeln etc. und Referenzen auf Monographien und Herausgeberwerke vor. Die Synchronisierung mit dem iPad ermöglicht es mir, die PDF-Dateien halbwegs komfortabel unterwegs zu lesen und direkt mit Anmerkungen und Notizen zu versehen. So werden U-Bahn- und Busfahrten sinnvolle Arbeitszeit. Das wäre zwar auch am iPhone möglich, doch zumindest aus meiner Sicht ist dafür selbst das iPhone 6plus noch zu klein. Dennoch macht es Sinn, die App auch auf dem iPhone zu installieren: Die Bücher müssen ja noch in der Bibliothek beschafft werden. Gerade in Präsenzbibliotheken heißt das, dass eine längere Suche in vielen verschiedenen Regalen ansteht und man dann schwer bepackt mit Büchern wieder das Tageslicht sieht. Da würde ein Laptop oder iPad sehr stören. Papership auf dem iPhone kann man einfach mit in die Bibliothek nehmen und mit dem Smartphone in der Hand die Regale abklappern und sich die Bücher zusammensuchen, die man braucht.

Welche Nachteile hat die App und gibt es Alternativen?: Ein Nachteil ist sicherlich, dass die App nur in der iOS-Welt verfügbar ist. Für Android gibt es aber mit Zandy eine Alternative. Ein weiterer Nachteil ist, dass man nur wählen kann, ob alle Dateien heruntergeladen werden sollen, oder die aktuell benötigten. Ich würde mir wünschen, dass man für jeden Ordner definieren kann, ob die PDF-Dateien standardmäßig heruntergeladen werden, oder nicht.

Zielgruppe: Studierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

Schwerpunkt:

  • Informationsvermittlung
  • Wissenserarbeitung

 

Welche Funktionen beinhaltet die App?: In der App werden die Literaturnachweise einer Clouddatenbank (mendeley oder zotero) abgebildet. Außerdem können PDF-Dokumente angezeigt und annotiert werden.

Usability: Die App orientiert sich eng am Bedienkonzept von iOS und ist somit intuitiv zu bedienen

Betriebssysteme und technische Voraussetzungen: iOS 7.0 und höher

Sprachen: Deutsch, Englisch und weitere

Kosten: Die Grundversion ist kostenlos, das sehr empfehlenswerte PDF-Annotation-Pack kostet $4,99

Sonstige Anmerkungen: Um die App zu nutzen muss ein kostenloser Account bei zotero.org oder mendeley.com angelegt werden.

Letzte Änderung: 12.01.2016
Druckansicht

Newsletter schon abonniert?

Sie wollen über Entwicklungen im E-Teaching auf dem neuesten Stand sein? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Ihre E-Mail-Adresse