Boolesche Operatoren

Die Booleschen Operatoren wurden von George Boole (1815 - 1864) erfunden und dienen zur logischen Verknüpfung von Begriffen. Sie werden zur detaillierten Suche im Internet und in Datenbanken eingesetzt. Die bekanntesten Operatoren (als Wort ausgeschrieben oder als Zeichen) sind AND, NOT und OR. Suchmaschinen und Datenbanken verwenden eine bestimmte Syntax zur Abbildung von Booleschen Operatoren. Beispielsweise würde die Suche nach "Lernen im Netz" so eingegeben werden: "Lernen AND Netz" oder "Lernen + Netz". Das Ergebnis enthält dann nur Dokumente, die beide Ausdrücke enthalten, wobei es keine Rolle spielt, in welcher Reihenfolge die Suchbegriffe stehen. Die Verknüpfung "OR" würde in diesem Beispiel zu Dokumenten führen, die einen der gesuchten Begriffe oder Beide enthalten. Durch Boolesche Operatoren kann der Benutzer aktiv Einfluss auf sein Suchergebnis nehmen.
Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt