Centre for Educational Research and Innovation, 2015

Die Studie will aktuelle Entwicklungen und Praktiken abbilden und zugleich zeigen, wie OER Innovationen beim Lehren und Lernen voranbringen. Die Autoren stellen drei Potenziale von OER heraus: (1) Die freien Bildungsmaterialien sind in der Lage, neue Möglichkeiten der digitalen Technologien nutzbar zu machen, um Herausforderungen im Bildungsbereich beizukommen. (2) Sie sind ein Katalysator für Innovation, der die Entstehung neuer Formen der Interaktion zwischen Lehrenden, Studierenden und dem zu vermittelnden Wissen begünstigt. (3) Die Nutzbarkeit der Materialien geht über ihren ursprünglichen Rahmen und Zweck hinaus. Der Prozess der wiederholten Veröffentlichung und Anpassung ermöglicht jedem den Zugang zu hochwertiger Bildung.

Titel: Open Educational Resources: A Catalyst For Innovation

Autor(en): Centre for Educational Research and Innovation

Ort: Paris

Erscheinungsjahr: 2015

Centre for Educational Research and Innovation (2015): Open Educational Resources: A Catalyst For Innovation: Paris

URL: http://www.oecd-ilibrary.org/education/open-educational-resources_9789264247543-en;jsessionid=i4q554ri400j.x-oecd-live-02

Zur Entfaltung dieser Potenziale, so die Autoren, sei (bildungs-)politische Unterstützung nötig, etwa bei der Bereitstellung und Auffindbarkeit der Materialien, was durch zentrale Repositorien geleistet werden könne. Weiterhin seien Lehrende auf Unterstützung beim Erlernen notwendiger Fähigkeiten und bei der Bewältigung organisatorischer Herausforderungen, die OER mit sich bringen, angewiesen. Neue Systeme für die Qualitätssicherung seien ebenso notwendig wie weitergehende Forschung zu OER.