Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung, 2013

Die am Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) erstellte Studie wurde im Juni 2013 veröffentlicht und versteht sich als Synopse internationaler Aktivitäten im Bereich OER. Dabei nimmt sie auf der Basis vergleichender Länderanalysen vor allem Initiativen von Staaten tiefergehend in den Blick, die sich durch exemplarische Aktivitäten und Projekte für einen breiteren Einsatz von OER auszeichnen.

Titel: Freie Bildungsmedien (OER) Dossier: Offene Bildungsressourcen / Open Educational Resources – Handlungsfelder, Akteure, Entwicklungsoptionen in internationaler Perspektive

Autor(en): Blees, I., Cohen, N. & Massar, T.

Ort: Frankfurt am Main

Erscheinungsjahr: 2013

Blees, I., Cohen, N. & Massar, T. (2013): Freie Bildungsmedien (OER) Dossier: Offene Bildungsressourcen / Open Educational Resources – Handlungsfelder, Akteure, Entwicklungsoptionen in internationaler Perspektive: Frankfurt am Main

URL: http://www.pedocs.de/volltexte/2013/7868/pdf/DBS_2013_OER.pdf

Einleitend gibt das Dossier einen Überblick über verschiedene Definitionen von OER sowie Aktivitäten maßgeblicher internationaler Organisationen in diesem Bereich. Auch zum Stand von OER in Deutschland gibt es einen kurzen Überblick (z. B. Schultrojaner, OER-Whitepaper 2012, OERCamps, Pilotprojekte). Anschließend werden die Aktivitäten zentraler internationaler Akteure (z. B. OECD, UNESCO, EU und Commonwealth of Learning) sowie Detailanalysen ausgewählter Länder vorgestellt. Durch umfangreiche Anhänge werden Zusatzinformationen geliefert wie bspw. ein Kategorienraster, das als Heuristik für OER-Vorhaben genutzt werden kann, ein Verzeichnis maßgeblicher Akteure und Institutionen und ein (Meta-)Glossar zentraler OER-Begriffe.