EDUCAUSE CENTER FOR APPLIED RESEARCH, 2012

Ziel der im Sommer 2012 veröffentlichten Studie des EDUCAUSE CENTER FOR APPLIED RESEARCH war es, den aktuellen Stand, die Herausforderungen und möglichen Hindernisse an den Hochschulen im Zusammenhang mit Analytics, also der Datenerfassung und -auswertung an Hochschulen zur Verbesserung von Abläufen in Lehre und Organisation, aufzuzeigen, um damit u.a. Benchmarking zwischen den Hochschulen zu erleichtern. Mitgearbeitet an der Studie haben sieben Fokusgruppen bestehend aus IT- und Organisationsentwicklungs-Experten verschiedener Hochschulen. Außerdem resultieren die Ergebnisse der Studie aus einer Umfrage unter EDUCAUSE Partner-Institutionen.

Titel: Analytics in Higher Education Benefits, Barriers, Progress, and Recommendations

Autor(en): Bichsel, J.

Ort: Louisville, USA

Erscheinungsjahr: 2012

Bichsel, J. (2012): Analytics in Higher Education Benefits, Barriers, Progress, and Recommendations: Louisville, USA

URL: http://net.educause.edu/ir/library/pdf/ERS1207/ers1207.pdf

Insgesamt bestätigen die Teilnehmenden, dass das Thema Analytics insgesamt in den letzten zwei Jahren an Bedeutung gewonnen hat und in Zukunft noch mehr an Bedeutung gewinnen wird. Allerdings würden weit mehr Daten erfasst, als letztendlich verwendet werden. Am meisten Potenzial sehen die Befragten in Bezug auf das Verständnis von Studienverläufen und Verhalten von Studierenden, die Optimierung des Ressourceneinsatzes an den Hochschulen sowie die Anwerbung neuer Studierender. Bisher scheuten allerdings viele Hochschulen noch die Kosten, so die Studie. Wichtiger als die Investition in kostspielige Werkzeuge zur Datenerfassung sei allerdings die Anstellung von Personal, das Expertise in diesem Bereich aufweise und den ganzen Prozess der Datenerfassung und Auswertung professionell begleite. Entscheidend sei es außerdem, bereits vor der Datenanalyse strategisch wichtige Fragen zu definieren, die mit Hilfe der Daten beantwortet werden sollen.