Spielmann (2017)

Seine Dissertation ordnet Daniel Spielmann zwei Themenbereichen zu: der Ausbildung studentischer Schreibberaterinnen und -berater für akademisches Schreiben und dem E-Portfolio-Diskurs. Dabei liegen sein Ausgangspunkt und sein primäres Interesse in der Schreibberatungsausbildung. E-Portfolios betrachtet er als Werkzeuge; die E-Portfolio-Arbeit ist – neben den Grundzügen der Schreibdidaktik, dem Lehrlingslernen (Cognitive Apprenticeship) und der Reflexiven Praxis – (nur) eine der vier Säulen, auf denen die theoretischen Grundlagen seiner Arbeit beruhen.

Titel: E-Portfolio in der Schreibberatungsausbildung. Cognitive App-renticeship und reflexive Praxis

Autor(en): Spielmann, D.

Ort: Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag

Erscheinungsjahr: 2017

Spielmann, D. (2017): E-Portfolio in der Schreibberatungsausbildung. Cognitive App-renticeship und reflexive Praxis: Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag

Anne Thillosen hat für e-teaching.org eine Rezension dieser Disseration verfasst.