The New Media Consortium, National Learning Infrastructure Initiative & EDUCAUSE Programm, 2005

Der Bericht erscheint jährlich und beleuchtet aktuelle Trends im Kontext digitaler Medien. Das NMC Horizon Projekt (Projektstart war im Jahr 2002) versucht aktuelle Technologien zu identifizieren, die eine große Wirkung auf Lehr- und Lernprozesse sowie kreative Prozesse in der Hochschulbildung an sich haben.

Titel: The 2005 Horizon Report

Autor(en): The New Media Consortium, National Learning Infrastructure Initiative & EDUCAUSE Programm

Erscheinungsjahr: 2005

The New Media Consortium, National Learning Infrastructure Initiative & EDUCAUSE Programm (2005): The 2005 Horizon Report:

URL: http://www.nmc.org/pdf/2005_Horizon_Report.pdf

Im Bericht werden sechs technische Bereiche identifiziert, die nach Ansicht der Verfasser in den nächsten fünf bis zehn Jahren die Lehre und das Lernen stark beeinflussen werden. Der Report greift dabei aktuelle Diskussionen in Wissenschaft, Wirtschaft und Bildung sowie Publikationen aus diesen Bereichen auf. Folgende Themenfelder werden im Horizon Report herausgestellt:

  1. Extended Learning: Darunter werden hybride Kurse verstanden, in denen verschiedenen Kommunikationstools verwendet werden und das Klassenzimmer als „Homebase“ fungiert. Online- und Präsenzlehre wechseln sich ab.
  2. Ubiquitous Wireless: Funknetzwerke vergrößern die Möglichkeit Verbindungen und Zugänge herzustellen und werden immer mehr als Basisdienst an Hochschulen angesehen.
  3. Intelligent Searching: Nutzer wünschen sich intelligente Suchagenten, die sie bei der Suche im Internet, auf dem Desktop oder in Communities unterstützen.
  4. Educational Gaming. Neue Technologien ermöglichen neue Formen des Game Based Learning.
  5. Social Networks and Knowledge Web: Netzbasierte Communities unterstützen mit immer mehr Funktionen den Kontaktaufbau, die Kommunikation, Kooperation und Wissenskonstruktion.
  6. Context-Aware Computing/ Augmentet Reality: Der Computer wird zum Interaktionspartner. Kontextinformationen werden verarbeitet um die Funktionen der Anwendungen den Bedürfnissen des Benutzers anzupassen.