Tagung "Qualität im E-Learning" an der Ruhr-Universität Bochum

Am 17. November 2009 fand der Workshop „Qualität im E-Learning“ statt, zu dem die Stabsstelle eLearning der Ruhr-Universität Bochum (RUB) gemeinsam mit der GMW (Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft), e-teaching.org und EFQUEL, der European Foundation for Quality in E-Learning, in das Tagungszentrum der RUB eingeladen hatte. Ziel des Workshops war es, unterschiedliche Möglichkeiten der Qualitätsentwicklung von E-Learning an Hochschulen sichtbar zu machen und aus verschiedenen Perspektiven zu diskutieren. Dazu waren über 50 Teilnehmer angereist, keineswegs nur aus dem Ruhrgebiet, sondern auch aus Niedersachsen, Thüringen, Hessen und Baden-Württemberg. Wie die Bilder zeigen, fanden nicht nur die Vorträge der eingeladenen Experten am Vormittag große Aufmerksamkeit, auch im Lerncafé nach der Mittagspause wurden zahlreiche Ideen gesammelt und unter dem Motto "Qualität braucht Kommunikation" intensiv diskutiert.  

       

        

Zunächst wurden zwei „Hauskonzepte“ zur Qualitätssicherung präsentiert: Die Gastgeber der Tagung, Holger Hansen und Carmen Quintela González von der Stabsstelle eLearning der RUB, stellten die Anfang dieses Jahres gestartete „Qualitätsoffensive E-Learning“ der Ruhr-Universität vor – und leisteten damit zugleich einen Beitrag zur Transparenz der Qualitätsdiskussion über die eigene Hochschule hinaus. Per Video-Übertragung präsentierte Dr. Julia Sonnberger (HS München) Erfahrungen mit dem schon seit Jahren etablierte Qualitätsskonzept der TU Darmstadt mit seinem „E-Learning-Label“ und der aktuellen Weiterentwicklung ELKOPOS. Dr. Anne Thillosen (e-teaching.org) ordnete die beiden Ansätze in den Gesamtkontext der vorhandenen Qualitätsmodelle ein und stellte in einem systematischen Überblick weitere Qualitätsinitiativen und -maßnahmen vor. Schließlich weitete Prof. Dr. Ulf-Daniel Ehlers (Universität Duisburg-Essen), der am Nachmittag auch das Lerncafé moderierte, die Perspektive auf neue didaktische und organisatorische Ansätze hin aus und stellte die Frage, ob das Web 2.0 eine neue „Qualität 2.0“ erfordere.

In der Programmübersicht unten können Sie die Vortragsfolien der Referentinnen und Referenten herunterladen; weitere Impressionen zeigt auch das Video mit einer Zusammenstellung von Highlights der Veranstaltung.

Programm


10:00-10:15 Grußwort der Prorektorin für Lehre, Medien und Weiterbildung
Prof. Dr. Uta Wilkens (Ruhr-Universität Bochum)

10:15-10:45 Gelebte universitas an der RUB: Qualitätsoffensive E-Learning
Holger Hansen & Carmen Quintela González (Stabsstelle eLearning Ruhr-Universität Bochum)
Präsentation (pdf)

10:45-11:15 Nicht alles, was digital ist, ist gut. Wie kommt Qualität ins E-Learning?
Dr. Julia Sonnberger (FH München)
Präsentation (pdf)

10:15-11:30 Kaffeepause

11:30-12:00 E-Learning-Label, Gütesiegel & Zertifikate: zwischen globalem Modell und 'Hauskonzept'
Dr. Anne Thillosen (e-teaching.org)
Präsentation (pdf)

12:00-12:30 Qualität im E-Learning: Innovation oder Inspektion für Hochschulbildung?
Prof. Dr. Ulf-Daniel Ehlers (Universität Duisburg-Essen)
Präsentation (pdf)

12:30-13:30 Mittagspause

13:30-15:00 LernCafé - Thema: Qualität im E-Learning: Innovation oder Inspektion für Hochschulbildung?
Moderation: Prof. Dr. Ulf-Daniel Ehlers (Universität Duisburg-Essen)

 

Letzte Änderung: 08.04.2015
Druckansicht