Interpreter

Ein Interpreter ist ein Programm, das nicht in Maschinensprache codierte Programme einliest, analysiert und interpretiert, so dass sie auf allen Rechnerarchitekturen lauffähig sind. Interpreter übersetzen einzelne Befehle des Quellcodes und führen sie umgehend aus. Allerdings erzeugt der Interpreter keinen abspeicherbaren Maschinencode. Zum Teil müssen einzelne Programmteile immer wieder neu übersetzt werden, wodurch sich die Ausführungsgeschwindigkeit verlangsamt. Ein Interpreter wird zum Beispiel für viele einfache Makrosprachen eingesetzt. Der Übergang zwischen reinen Interpretern und reinen Compilern ist fließend.
Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt