Jahnke & Wildt (2011)

Der Band 121 der Buchreihe Blickpunkt Hochschuldidaktik enthält überwiegend Beiträge der Jahrestagung 2010 der Gesellschaft für Hochschuldidaktik. Insgesamt Thema des Buches - insbesondere der Beiträge der Herausgeber - ist das Selbstverständnis der Hochschuldidaktik. Das fruchtbare Zusammenwirken von fakultätsspezifischen und interdisziplinären, hochschuldidaktischen Angeboten mit dem Ziel der Synergiebildung steht dabei im Vordergrund.

Titel: Fachbezogene und fachübergreifende Hochschuldidaktik. Deutsche Gesellschaft für Hochschuldidaktik dghd

Autor(en): Jahnke, I. & Wildt, J. (Hrsg.)

Ort: Bielefeld: Bertelsmann Verlag

Erscheinungsjahr: 2011

Jahnke, I. & Wildt, J. (Hrsg.) (2011): Fachbezogene und fachübergreifende Hochschuldidaktik. Deutsche Gesellschaft für Hochschuldidaktik dghd: Bielefeld: Bertelsmann Verlag

Unter der Überschrift „Der internationale Blick“ machen Artikel deutlich, dass Qualität in der Lehre kein deutsches sondern ein europäisches Thema ist. „Hochschuldidaktik im Fachbezug“ nennt sich ein weiteres Kapitel, in dem die schwierige Frage der Professionalisierung hochschuldidaktischen Handels und die Suche nach Standards über Wissen und Können von Hochschuldidaktikern thematisiert werden. Mehrere Artikel widmen sich außerdem der Frage, wie sich Lehre bzw. Lehrauffassungen und -praktiken verändern lassen. Die Artikel des dritten Teils des Buches setzen sich mit dem Thema (Fach-)Didaktik und E-Learning auseinander. Insgesamt ein lesenswertes Buch für Fachdidaktiker und Hochschuldidaktiker. Hier finden Sie die gesamte Rezension die im Rahmen des Themenspecials "E-Teaching - fachspezifische Perspektiven"(SS 2011) veröffentlicht wurde.