News aus den Hochschulen

05.03.2021: Diese Woche mit folgenden Themen: Mitarbeitende des Weizenbaum-Instituts und Forschende der Universität Potsdam veröffentlichen Studie zur Akzeptanz von digitalen Lehrveranstaltungen unter Studierenden +++ MOOC zum Einsatz digitaler Medien in der Lehre erstmalig als Pflichtfach in einem Lehramt-Curriculum verankert +++ Stiftung Innovation in der Hochschullehre führt Interviews über Inspirationsquelle für die eigene Lehre +++ Hochschulforum Digitalisierung veröffentlicht Arbeitspapier über die Lehre in Pandemie-Zeiten +++ KI-Campus entwickelt Online-Kurs für Datenkompetenz

Studie zur Akzeptanz von digitalen Lehrveranstaltungen unter Studierenden veröffentlicht

Logo Hochschule

Mitarbeitende des Weizenbaum-Instituts haben zusammen mit Forschenden der Universität Potsdam untersucht, welche Erfahrungen Studierende im Umgang mit digitalen Lehrformaten gemacht haben. Dazu wurde im Sommersemester 2020 eine Längsschnittstudie an vier deutschen Hochschulen und Universitäten durchgeführt. Die Studie befasste sich mit der Akzeptanz von technologiegestütztem Lernen durch Studierenden, der Veränderung dieser Akzeptanz im Laufe des Semesters sowie mit den Unterschieden in der Akzeptanz zwischen den beiden Bereichen. Ergebnisse der Studie zeigen u.a., dass die Akzeptanz von digitalen Lehrangeboten abhängig vom Studienfach sei und im Verlauf des Semesters zurückging. Die Original-Publikation kann als Beitrag im Journal Frontiers in Psychology heruntergeladen werden
Quelle: idw-online.de

MOOC zum Einsatz digitaler Medien in der Lehre erstmalig als Pflichtfach in einem Lehramt-Curriculum verankert

Logo Hochschule

Am 1. März 2021 ist der MOOC zu „Lehren und Lernen mit digitalen Medien I“ gestartet. Das kostenlos auf der MOOC-Plattform iMooX verfügbare Angebot (lizenziert unter CC-BY-4.0) richtet sich insbesondere an Studierende des Lehramts in allen Unterrichtsfächern sowie an Lehrerinnen und Lehrer und alle weiteren Interessierten. Der Kurs vermittelt grundlegende Kenntnisse zu Medieninformatik, Mediendidaktik sowie spezifische rechtliche Rahmenbedingungen. Der MOOC wird gleichzeitig als Teil einer Lehrveranstaltung mehrerer österreichischer Hochschulen im Rahmen des Entwicklungsverbundes-Süd-Ost angeboten und ist Teil der Ausbildungsinitiatve „Digitale Kompetenzen für Lehramtsstudierende“. Damit ist österreichweit erstmalig eine solche Veranstaltung als Pflichtfach in einem Lehramts-Curriculum verankert.
Quelle: elearningblog.tugraz.at/

Stiftung Innovation in der Hochschullehre führt Interviews über Inspirationsquelle für die eigene Lehre

Logo Hochschule

Die Stiftung Innovation in der Hochschullehre richtete die Frage „Was hat meine Lehre inspiriert?“ an Lehrende sowie Studierende aus unterschiedlichen Fachbereichen und Hochschulen. Antworten dazu können nun auf der Webseite der Stiftung als Audio-Beiträge gehört werden. Darin erzählen die Angesprochenen davon, wie sie Anregungen für die eigene Lehre in Büchern, bestimmten Projekten, Menschen, Gesprächen oder auch Alltagssituationen gefunden haben. Mit diesem Erfahrungsaustausch möchte die Stiftung kontinuierliche Veränderung und Verbesserung der Hochschullehre anregen.
Quelle: stiftung-hochschullehre.de

Hochschulforum Digitalisierung veröffentlicht Arbeitspapier über die Lehre in Pandemie-Zeiten

Logo Hochschule

Das neue Arbeitspapier „Fachbereiche und Fakultäten in der Corona-Pandemie. Erfahrungen und Erwartungen an die Zukunft“ des Hochschulforums Digitalisierung ergründet, wie unterschiedliche Fachbereiche auf die Corona-Krise reagierten. Dazu wurden vom HIS-Institut Interviews zu den Erfahrungen mit der Ad-Hoc-Umstellung der Lehre und zu Zukunftserwartungen geführt. Die Ergebnisse sind in Form von Fallportraits dargestellt und werden anschließend fallübergreifend verglichen.
Quelle: hochschulforumdigitalisierung.de

KI-Campus entwickelt Online-Kurs für Datenkompetenz

Logo Hochschule

Auf der Lehr-Lern-Plattform KI-Campus steht Interessierten ein kostenfreies Lernangebot zum Thema Datenkompetenz zur Verfügung: Der Online-Kurs „Stadt | Land | DatenFluss“ thematisiert auf spielerischer Art und Weise die Verwendung von datenbasierten Technologien im Alltag und regt an, sich mit Fragen der Datensicherheit sowie dem Wert von Daten zu beschäftigen. Der Kurs entstand im Rahmen der von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und Bundesbildungsministerin Anja Karliczek unterstützten „Initiative Digitale Bildung“, welche sich als Ziel setzt, die Kompetenzentwicklung der Lernenden auf ihrem Bildungsweg in einer digital geprägten Welt zu fördern.
Quelle: ki-campus.org

Gepostet von: embak
Kategorie: News aus den Hochschulen

Kommentare (0)

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt