Bewerbung für das Fellowprogramm „Freies Wissen“

Der Stifterverband, Wikimedia und die Volkswagen Stiftung wollen 2017/2018 erneut 20 Personen im Rahmen des Fellowprogramms „Freies Wissen“ fördern. Bis zum 4. August können sich Jungwissenschaftler/innen, die mit Open Science-Methoden arbeiten, für das Programm bewerben.

Das Fellowprogramm ist darauf ausgerichtet eine offene Wissenschaft zu etablieren, in der Prozesse und Daten offen zugänglich sind um Transparenz, Reproduzierbarkeit und Vergleichbarkeit zu gewährleisten. Deshalb zielt das Programm auf die Vernetzung von Forschenden im Bereich Open Science um diese Öffnung voranzutreiben. Die Förderung umfasst ein Stipendium in der Höhe von 5000 Euro sowie ein Metoringprogramm und Workshops. Die Laufzeit der Förderung beträgt acht Monate. Die Auftaktveranstaltung zum Start der Förderrunde findet vom 6. bis zum 8. Oktober 2017 in Berlin statt und bietet Raum für Austausch und Diskussionen. Im Februar folgt dann ein Qualifizierungsworkshop in Hannover zum Kenntniserwerb im Bereich Open Science.

Die Initiatoren freuen sich auf Bewerbungen von Doktoranden (m/w), Post-Docs (m/w) und Juniorprofessoren (m/w) aller Disziplinen an staatlichen Hochschulen oder Forschungseinrichtungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sie können sich mit ihrem derzeitigen Forschungsprojekt oder geplanten Forschungsvorhaben bewerben und sollten dabei deutlich machen, welche Aspekte ihrer Forschung sie im Sinne von Open Science öffnen möchten. Besonders willkommen sind Einreichungen, die Freies Wissen, kollaboratives Arbeiten, freie Lizenzierung oder die Nutzung offener Daten als Forschungsgegenstand haben.

Kontakt

Christopher Schwarzkopf
Telefon: 030 219158-260