BYOD: Studierende mit ihren mobilen Endgeräten aktivieren

BYOD – Bring Your Own Device: Smartphones, Tablets und Notebooks sind mittlerweile selbstverständliche (Arbeits)medien, die auch Studierende in Lehrveranstaltungen aktiv nutzen. In diesem Seminar geht es darum, wie die Technik noch stärker für didaktische Ziele und Absichten eingesetzt werden kann und welche Möglichkeiten es gibt sie für die Lehre nutzbar zu machen.

DiZ Ingolstadt, Goldknopfgasse 7, 85049 Ingolstadt

BYOD – Bring Your Own Device: Seitdem Smartphones, Tablets und Notebooks erschwinglich, hochverfügbar und ein meist selbstverständliches (Arbeits-)Medium sind, werden sie auch immer häufiger in den Lehrveranstaltungen gesehen. Studierende nutzen sie für Notizen, Mitschriften, Annotationen in PDFs... und auch für studentische Kommunikation. Die Technik ist also häufig schon im Raum.

In diesem Seminar geht es darum, wie die Technik noch stärker für didaktischen Ziele und Absichten eingesetzt werden kann. Hier gibt es beispielsweise studentische Kollaboration, Internetrecherchen, interaktive Abfragen, Online-Übungsaufgaben, Live-Feedback, und viele weitere Formen der Arbeit mit digitalen Lehr-Lernressourcen. Die Möglichkeiten werden in diesem Seminar erarbeitet, und es wird geprüft, inwiefern sie für die individuelle Lehre der Teilnehmenden nutzbar ist. Am Ende des Seminars soll jeder eine klare Vorstellung davon haben, welche Aktivitäten mit welchen Medien und Methoden umgesetzt werden können und es gibt die Möglichkeit einen ersten Versuch mit den eigenen Studierenden zu unternehmen.

Wichtig ist, dass alles Teilnehmenden alle verfügbaren Endgeräte mitbringen (Smartphone, Tablet, Laptop), um selbst mit allen Geräten Aktivitäten auszuprobieren.

Seminargebühr
Die Gebühr für Interne beläuft sich auf 225,-€ an und für Externe auf 585,-€.

 

Zielgruppe

Dozierende einer Hochschule

Kontakt

E-Mail: diz@diz-bayern.de

Kategorisierung

Inhalte / Themen

  • E-Teaching Grundlagen

Art des Termins

  • Workshop / Seminar

Veranstaltungsform

  • Präsenzveranstaltung