Call for Papers: Sonderausgabe des fnma Magazins

Aufgrund der Coronapandemie findet das aktuelle Sommersemester nur digital statt und Hochschullehrende sind verstärkt darauf angewiesen, Lehrinhalte in digitaler Form in einem breiterem Umfang, kurzfristig und unter Hochdruck zu erstellen und online zur Verfügung zu stellen. In diesem Kontext widmet der Verein Forum Neue Medien in der Lehre Austria (fnma) eine Sonderausgabe des fnma-Magazins dem Lehren in der Corona-Krise. Leserinnen und Leser sind herzlich dazu eingeladen, ihre Erfahrungen, Eindrücke und Stimmungsbilder zu teilen. Beiträge können bis zum 20.05.2020 eingereicht werden.

Durch das Corona-Virus mussten die Hochschulen sehr plötzlich auf Online-Lehre und Home-Learning umstellen. Diese Erfahrungen möchte das fnma-Magazin nun mit den Leserinnen und Lesern teilen. Beiträge können sich u.a. mit folgenden Themen beschäftigen: Erstellung von Online-Lehrmaterialien, Interaktion mit Studierenden, Arbeiten im Homeoffice, Umgang mit technischen und/oder organisatorischen Rahmenbedingungen, etc.

Rahmenbedingungen

  • 3.000 und 5.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen und exklusive Literaturangaben)
  • Bilder und/oder Grafiken sind erwünscht
  • ein bis zwei Sätze zu Ihrer Person (Tätigkeitsbereich, Institution etc.)
  • Portraitfoto
  • Abgabe in offenem Textformat (kein PDF) und alle Bilder als JPG-Dateien


Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Webseite des fnma-Magazins.

 



Kontakt

E-Mail: michael.kopp@fnma.at

Kategorisierung

Art des Termins

  • Call

Veranstaltungsform

  • Online
Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt