Call for Submissions: Jahrestagung der deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik

Anfang März 2019 findet die 48. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik an der Universität Leipzig statt. Alle, die gute Lehre, Qualitätsentwicklung von hochschulischem Lehren und Lernen und die Weiterentwicklung von Hochschuldidaktik zu ihrer Aufgabe zählen, sind eingeladen, sich am Call for Submissions zu beteiligen und die Tagung mitzugestalten.

In den letzten Jahren sind mit dem Bologna-Prozess und dem Qualitätspakt Lehre langfristige und flächendeckende Maßnahmen zur Verbesserung der Studienbedingungen und der Qualität der Lehre begonnen worden. Dies hat Studium und Lehre noch stärker in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt und so auch zu einer Regeneration der Hochschullehre geführt. Zugleich ist damit aber auch eine neue Generation Hochschullehre entstanden: Bundesweit wurde hochschuldidaktisches Personal eingestellt und an den Hochschulen ist eine neue Generation von Wissenschaftler*innen herangewachsen, die es als selbstverständlich betrachtet, sich für aktuelle und zukünftige Lehraufgaben zu qualifizieren, und die Bereitstellung von entsprechenden Weiterbildungs- und Beratungsangeboten als gegeben ansieht.

Anknüpfend an das Positionspapier 2020 der dghd und den Kölner Katalog zur Hochschullehre soll auf der Jahrestagung der dghd 2019 daher sowohl auf sieben Jahre Qualitätspakt Lehre zurückgeblickt als auch Wege aufgezeigt werden, wie projektförmige Angebote in dauerhafte Strukturen überführt werden können.

Alle, die gute Lehre, Qualitätsentwicklung von hochschulischem Lehren und Lernen und die Weiterentwicklung von Hochschuldidaktik zu ihrer Aufgabe zählen, sind eingeladen, sich am Call for Submissions zu beteiligen und die Tagung mitzugestalten. Die gegenwärtigen Diskussionen aus den Arbeits- und Forschungsfeldern der Hochschuldidaktik aufgreifend, soll die Hochschuldidaktik im Rahmen der Tagung aus Perspektive einer angestrebten Kontinuität im Verhältnis zum Bildungsauftrag der Hochschulen und mit Blick auf ihre organisationale Funktion in der Qualitätsentwicklung von Studium und Lehre sowie im Spiegel der eigenen Praxis beleuchtet werden.

Für die Konferenz können Beiträge in verschiedenen Formaten eingereicht werden: Diskurswerkstatt, Impulsbeitrag, Planspiel (Pre-Conference), Posterpräsentation, Promotionspräsentation, Vortrag, Workshop. Die Beiträge können auf Deutsch oder Englisch eingereicht werden. Details zum Call for Submissions gibt es in der Auschreibung auf der Konferenz-Homepage.

Kontakt

E-Mail: dghd19@hd-sachsen.de
Telefon: +49 341 97 30064

Kategorisierung

Art des Termins

  • Konferenz / Tagung / Symposium
  • Call

Veranstaltungsform

  • Online