eCULT-Webinar: Steve Krug’s Don’t make me think! Oder: Der sichtbare Teil der Web-Usability

Das Webinar befasst sich anhand des Klassikers „Don’t make me think! A Common Sense Approach to Web Usability“ von Steve Krug aus dem Jahre 2000 mit Methoden und Prinzipien, anhand derer Probleme in Web-Sites erkannt und vermieden werden können.

In seinem Klassiker „Don’t make me think! A Common Sense Approach to Web Usability“ aus dem Jahre 2000 beschreibt der Usability-Spezialist Steve Krug wie man Stolpersteine in der Web-Usability erkennt und mit relativ einfachen Mitteln zu besseren Web-Angeboten kommt. Der Referent Holger Manthey (HBK Braunschweig) stellt im Webinar anhand der verblüffend einfachen Kategorien Krugs Methoden und Prinzipien vor, anhand derer Probleme in Web-Sites erkannt und vermieden werden können. Hierbei geht es nicht darum, Regeln oder Standards zu können und (noch nicht darum) Usability-Tests zu machen, sondern um ein Verständnis dafür, wie Nutzer mit Userinterfaces interagieren und weshalb einige Dinge besser funktionieren als andere.

Die Veranstaltung ist Teil der eCULT-Webinarreihe im Wintersemester 2017/18.

Zielgruppe

Planer und Entwickler von Webangeboten, die verstehen wollen, was Gestaltung mit Usability zu tun hat und wie man einige unnötige Probleme vermeiden kann.

Kategorisierung

Art des Termins

  • Workshop / Seminar

Veranstaltungsform

  • Online