Fachtagung „Transdisziplinarität als institutionelle Herausforderung für Universitäten“

Im Rahmen der Fachtagung sollen Erfahrungen mit der Institutionalisierung von Transdisziplinarität (TD) in universitären Strukturen vorwiegend aus dem deutschsprachigen Raum mit Interessierten aus Wissenschaft, Wissenschaftsmanagement, Fördermittelgebern und wissenschaftsnahen Organisationen diskutiert werden. Neben Inputs im Plenum wird es Gelegenheiten des Austauschs in kleineren Runden geben.

Technische Universität Berlin

Transdisziplinarität (TD) wird im deutschsprachigen Raum ein immer wichtigeres Thema. Große gesellschaftliche Herausforderungen benötigen neue Forschungsansätze und innovative Konzepte, um Forschung gesellschaftlich zu verankern. Transfer wird zunehmend zirkulär verstanden und ein Wissensaustausch mit gesellschaftlichen Akteuren und staatlichen wie nicht-staatlichen Institutionen zur gemeinsamen Erarbeitung von Lösungsansätzen wird angestrebt. Damit einher gehen eine Vielzahl von Fragestellungen, welche die epistemische Qualität und politische Legitimität unterschiedlicher Wissensformen ebenso betreffen wie grundlegende Fragen gesellschaftlicher Ordnungen und Aufgabenteilungen.

Folgende Schwerpunkte strukturieren die Tagung

  • Wie kann die Institutionalisierung von TD von der Leitungsebene und dem Universitätsmanagement vorangebracht werden (z.B. Leitlinien, Stabsstellen, Beiräte/ Kuratorien, Einrichtung von Zentren, Öffentlichkeitsarbeit, Anerkennungsmechanismen)?
  • Welche institutionalisierten Formate sind geeignet, um gesellschaftliche Forschungsbedarfe aufgreifen und unterschiedliche Akteursgruppen einbeziehen zu können (z.B. Formate des Einbezugs gesellschaftlicher Akteure, zentrale Anlaufstelle, Kreation von Zwischenräumen)?
  • Wie kann die konzeptionell-methodische Unterstützung transdisziplinärer Forschung institutionalisiert werden (z.B. Weiterbildungen, Unterstützung bei der Konstitution und der Arbeit transdisziplinärer Verbünde, Begleitforschung)?
  • Wie kann Transdisziplinarität in der Lehre verankert werden (z.B. Graduiertenkollegs, Lehrforschungsprojekte)?
  • Welche Akteure unterstützen eine Institutionalisierung von TD an Universitäten (z.B. Bundes- und Landesministerien, Stiftungen, staatliche und nicht-staatliche Institutionen)?

Weitere Informationen

Kosten

Die Teilnahmegebühr beträgt 120,00 €

Kategorisierung

Art des Termins

  • Konferenz / Tagung / Symposium

Veranstaltungsform

  • Präsenzveranstaltung
Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt