Fellow-Programm Freies Wissen: Ausschreibung für das Programmjahr 2019/2020

Das Fellow-Programm Freies Wissen fördert die Öffnung von Forschung und Lehre im Sinne Offener Wissenschaft. Im Programmjahr 2019/2020 werden erneut bis zu 20 Stipendien vergeben. Promovierende, Post-Docs, Juniorprofessor/innen oder wissenschaftliche Mitarbeitende sollen im Rahmen des Programms mit 5.000 Euro sowie einem intensiven Mentoring- und Qualifizierungsangebot gefördert werden.

Das Fellow-Programm Freies Wissen ist ein gemeinsames Projekt von Wikimedia Deutschland e. V., dem Stifterverband und der VolkswagenStiftung. Es richtet sich an Personen, die an einer (staatlichen oder staatlich geförderten) wissenschaftlichen Einrichtung in Deutschland, Österreich oder der Schweiz tätig sind und ihre Kenntnisse in der Theorie und Praxis Offener Wissenschaft vertiefen möchten. Offene Wissenschaft bedeutet, dass Bestandteile des wissenschaftlichen Prozesses wie beispielsweise Methoden, Forschungsdaten, Lehrmaterialien und Publikationen offen zugänglich und nachnutzbar gemacht werden. Auf diese Weise können der Öffentlichkeit, aber auch anderen Forschenden, diese Daten und Informationen als Wissensallmende zur Verfügung gestellt werden.

Verschiedene Partner/innen sind mit Qualifizierungsangeboten an dem Programm beteiligt: das Center für Digitale Systeme (CeDiS) der Freien Universität Berlin, die Technische Informationsbibliothek (TIB), die Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen, Open Knowledge Maps und das Museum für Naturkunde in Berlin.

Zentrales Anliegen des Programms ist die Stärkung einer Offenen Wissenschaft, um den Wissenstransfer in die Gesellschaft und die Qualität wissenschaftlicher Forschung und Lehre zu verbessern. Transparenz, gemeinschaftliches Arbeiten und Lernen, Reproduzierbarkeit und Vergleichbarkeit wissenschaftlichen Arbeitens sind dafür elementare Voraussetzungen.

Das bietet das Fellow-Programm:

  • Qualifizierung & Know-how zu Freiem Wissen und Offener Wissenschaft
  • Mentoring durch ein Netzwerk aus erfahrenen Expert*innen im Bereich Offene Wissenschaft
  • Impulse für die eigene Forschung und Vernetzung mit der Community für Offene Wissenschaft
  • Finanzielle Unterstützung für die Umsetzung der Projektvorhaben


Die Auftaktveranstaltung zum Programmstart findet vom 13. bis 15. September 2019 in Berlin statt. Hier haben Fellows und Mentor*innen die Möglichkeit, sich kennenzulernen und das Vorgehen für die gemeinsame Arbeit zu planen. Mitte Februar 2020 findet ein zweitägiger Workshop zur Halbzeit des Programms statt. Der Workshop dient der Vermittlung umfassender Kenntnisse in verschiedenen Aspekten Offener Wissenschaft, sowie dem Austausch über Projektstände und Lösungsansätze für Herausforderungen, die bei der Integration von Prinzipien Offener Wissenschaft in die eigene wissenschaftliche Arbeit auftreten. Das Fellow-Programm endet nach einer Laufzeit von acht Monaten mit einer
Abschlussveranstaltung, die voraussichtlich vom 5. bis 6. Juni 2020 ebenfalls in Berlin stattfinden wird.

Auswahl der Fellows 2019/2020:

  • Phase 1: 01. April bis 06. Mai 2019 Prüfung der formale Kriterien: Prüfung, ob alle formalen Kriterien erfüllt sind und Aussortierung von unvollständigen und formal unpassenden Bewerbungen Programmteam
  • Phase 2: 06. Mai bis 17. Mai 2019 Vorauswahl: Erste Bewertung der formal passenden Einreichungen anhand der inhaltlichen Kriterien Aktuelle Fellows und Alumni
  • Phase 3: 17. Mai bis 24. Mai 2019 Final Review und Auswahl der Fellows 2019/2020 Mentoring-Team

 
Weitere Informationen zu den Bewerbungsvoraussetzungen sowie den Auswahlkriterien können der Website des Fellow Programms Freies Wissen entnommen werden.

Kategorisierung

Art des Termins

  • Call
Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt