fraMediale 2018

Die siebte fraMediale widmet sich den Schnittstellen und Schnittmengen sowie Grenzen und Reibungsflächen in der Diskussion um digitale Medien in Bildungskontexten. Das Programm aus rahmenden Vorträgen, Workshops, Infoshops und Exponaten bietet sowohl erziehungswissenschaftliche, insbesondere medienpädagogische, und informatische Ansätze als auch inspirierende Praxiserfahrungen.

Frankfurt University of Applied Sciences, Nibelungenplatz 1, 60318 Frankfurt am Main

Die Diskussion um den Einfluss einer digital-vernetzten Welt auf Bildungsprozesse involviert ein breites Spektrum disziplinärer Zugänge, Perspektiven und Ansätze. Darin offenbaren sich sowohl die umfassenden Chancen als auch die Komplexität und Herausforderungen einer "Digitalisierung" von Gesellschaft und Bildungssystem. Vieles scheint neu, ungewohnt und ungeklärt, als recht sicher gilt jedoch: Bildungsprozesse vor dem Hintergrund des digitalen Wandels unserer Gesellschaften diskutieren und mitgestalten zu können, erfordert auch eine Auseinandersetzung an den Grenzen, Übergängen und Nahtstellen all jener Perspektiven – den Schnittstellen oder neudeutsch: Interfaces.

Die siebte fraMediale widmet sich daher Schnittstellen und Schnittmengen, aber auch Grenzen und Reibungsflächen in der Diskussion um digitale Medien in Bildungskontexten. Das umfangreiche Programm aus rahmenden Vorträgen, Workshops, Infoshops und Exponaten bietet sowohl erziehungswissenschaftliche, insbesondere medienpädagogische, und informatische Ansätze als auch inspirierende Praxiserfahrungen und Vorhaben der interdisziplinären Zusammenarbeit:

Schnittstellen zwischen Mensch und Maschine, zwischen Architektur und medientechnischer Infrastruktur sowie interdisziplinäre Handlungspotentiale sind Themen der rahmenden Vorträge. In insgesamt 16 Workshops und Infoshops werden Impulse zu Potentialen an Schnittstellen zwischen gesellschaftlichen Akteuren, Kulturen, Disziplinen, Technologien und Tools gegeben. In den Blick genommen werden sowohl Perspektiven von und für Hochschulen, Schulen und Kitas als auch der außerschulischen Medienarbeit und Bildungspolitik. Ergänzt wird das Programm von 16 Exponaten, die Medienprojekte von Schulen, Hochschulen und außerschulischen Einrichtungen präsentieren.

Zum feierlichen Abschluss der fraMediale 2018 wird der fraMediale-Preis verliehen, für den wieder zahlreiche Projekte und Ideen eingereicht wurden. Die Projekte werden in kurzen Videoclips vorgestellt.

Kontakt

Olga Engel, M. A., MBA
E-Mail: info@ftzm.de
Telefon: 069 / 1533 3220

Kategorisierung

Art des Termins

  • Messe

Veranstaltungsform

  • Präsenzveranstaltung