Genius Loci-Preis für Lehrexzellenz 2019 ausgeschrieben

Bis zum 22. März 2019 können sich Universitäten und Fachhochschulen in Deutschland um den vom Stifterverband und der VolkswagenStiftung ausgeschriebenen Genius Loci-Preis 2019 bewerben.

Mit dem Genius Loci-Preis zeichnen der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und die VolkswagenStiftung jährlich eine Universität und eine Fachhochschule aus, die sich in der Lehre beispielhaft aufgestellt haben und über eine institutionelle Lehrstrategie verfügen.

Universitäten und Fachhochschulen in Deutschland können sich bis zum 22. März 2019 mit einer Skizze ihrer Lehrstrategie um eine Nominierung für den Genius Loci-Preis bewerben. Eine Jury, in der Lehrende und Studierende sowie Hochschulleitungsmitglieder vertreten sind, wählt unter allen Bewerbern jeweils drei Universitäten und Fachhochschulen für eine Shortlist aus. Diese werden gebeten, schriftlich detailliert darzulegen, inwieweit ihre jeweilige Lehrstrategie in folgenden Handlungsfeldern systematisch und verbindlich aufgegriffen und umgesetzt wird:

  • Curriculumsentwicklung
  • Studienorganisation
  • Auswahl, Beratung und Betreuung der Studierenden
  • Auswahl und Qualifizierung der Lehrenden
  • Kooperationen mit außerhochschulischen Partnern
  • Ressourcenplanung
  • Qualitätssicherung und -entwicklung

Voraussichtlich Ende Mai/Anfang Juni 2019 werden die Bewerber darüber informiert, welche sechs Hochschulen für die Shortlist nominiert sind.

Die beiden Preisträger werden im Herbst bekanntgegeben, das Preisgeld in Höhe von jeweils 20.000 Euro ist zweckgebunden für die Einladung eines Visiting Scholar of Teaching and Learning in Higher Education zu verwenden, um weitere Impulse für die stetige Optimierung ihrer Lehre zu erhalten.

Zielgruppe

Alle Universitäten und Fachhochschulen in Deutschland

Weitere Informationen

Anmelde- oder Einreichungsfrist

22.03.2019

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt