GML² 2017 - Tagung zur digitalen Hochschullehre

Seit 15 Jahren beschäftigt sich die GML Tagung mit den „Grundfragen multimedialen Lehrens und Lernens“. 2017 werden unter dem Titel „Digital (Re-)Turn. Lehren für die Zukunft“ Erfolgs- und Misserfolgsfaktoren für nachhaltiges E-Learning betrachtet.

Henry-Ford-Bau der Freien Universität Berlin Garystraße 35, 14195 Berlin (U3 Thielplatz)

Längst ist E-Learning ein akzeptierter Teil der Hochschullehre. Es gibt eine Vielfalt von digitalen Technologien und Lernressourcen, von Digitalisierungskonzepten und -strategien, von Förderprogrammen und spannenden Leuchtturmprojekten. Doch trotz all dieser Bemühungen bleibt die nachhaltige und flächendeckende Implementierung digitaler Lehre in den Hochschulen bisher aus. Woran liegt das? Was sind die zentralen Hemmnisse für zukunftsträchtiges E-Learning? Welche Methoden, Konzepte, Strategien und Technologien haben das Potential, gute digitale Lehre langfristig zu etablieren? Welche Lehren können wir aus den gelungenen Aktivitäten ziehen, und was lernen wir aus den negativen Erfahrungen?

Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigt sich die vom Center für digitale Systeme (CeDis) der FU Berlin ausgerichtete Tagung. In Präsentationen, Barcamp-Workshops und einer Paneldiskussion sollen Wege ausgelotet werden, wie der Idealzustand digital unterstützter Lehre erreicht werden kann.

Zielgruppe

E-Learning-Aktive und -Interessierte im Hochschulumfeld

Kontakt

Anette Stumptner, Athanasios Vassiliou, Cristina Szász
E-Mail: gml@cedis.fu-berlin.de

Telefon: +49-(0)30-838-70453 oder 58015

Weitere Informationen

Kosten

Für die Teilnahme an der Veranstaltung können Kosten entstehen.

Teilnahme an der Tagung 22.-23. Juni: 75,- Euro; Pre-Conference-Workshop 21. Juni: 65,- Euro; Networking Dinner 22. Juni: 35,- Euro

Kategorisierung

Inhalte / Themen

  • Mediendidaktik

Art des Termins

  • Konferenz / Tagung / Symposium

Veranstaltungsform

  • Präsenzveranstaltung