Jetzt Antrag stellen: Die HOOU fördert OER-Content-Projekte anderer Hochschulen

Die Hamburg Open Online University (HOOU) öffnet sich jetzt auch für Hochschulen bzw. Lehrende und deren Lehr/-Lernangebote außerhalb ihres Gründungsnetzwerkes. Interessierte Lehrende anderer Hochschulen haben nun die Möglichkeit, eigene digitale Lehr- und Lernangebote in die HOOU einzubringen. Anträge können noch bis zum 15. August eingereicht werden.

Über die HOOU gibt es jetzt auch für alle interessierte Lehrende, die nicht in Hamburg lehren, Fördermöglichkeiten für OER und Open Education-Projekte. Um solche Angebote realisieren und unterstützen zu können, stehen für die HOOU Fördermittel in einem sog. „Kooperationstopf“ zur Verfügung: Lehrende aus anderen Hochschulen können über eine Kooperation bzw. „Tandempartnerschaft“ mit einer der HOOU-Partnerhochschulen oder dem UKE einen Antrag auf Förderung ihres OER-Content-Projektes bei der HOOU einreichen.

Zum Rahmen der Förderung

  • Förderhöhe: 10 Tsd. bis max. 70 Tsd. EUR pro Projekt
  • Laufzeit: 1 Jahr (ab 01.10.2019 möglich)
  • Deadline für die Antragstellung: 15.08.2019 an kooperation@hoou.de

Kontakt

E-Mail: kooperation@hoou.de

Weitere Informationen

Anmelde- oder Einreichungsfrist

15.08.2019

Kategorisierung

Inhalte / Themen

  • Open Educational Resources

Art des Termins

  • Call
Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt