KMK-Veranstaltung: „Service und Support digitaler Hochschulbildung“

Auf Initiative der Kultusministerkonferenz (KMK) führen das Multimedia Kontor Hamburg (MMKH), der Virtuelle Campus Rheinland-Pfalz (VCRP) und das E-Learning Academic Network Niedersachsen (ELAN e.V.) diese Veranstaltung gemeinsam in Hamburg durch. Sie ist Bestandteil KMK-Konferenzreihe 2018.

Haus der Patriotischen Gesellschaft Hamburg, Trostbrücke 6, 20457 Hamburg

Den durch die KMK-Strategie „Bildung in der digitalen Welt“ geschaffenen Rahmen zum Aufbau von Unterstützungs- und Qualifizierungsstrukturen und -angeboten für digitale Medien gilt es nun weiter auszudifferenzieren und zu konkretisieren. Diese Arbeitstagung verfolgt genau dieses Ziel, bezogen auf das Thema Service- und Supportstrukturen.
Unter Support für Lehrende sind unter anderem die Unterstützungsleistungen rund um die Bereitstellung von Bildungs-Software-Systemen (z.B. Lernmanagementsysteme, Medien- und Videoplattformen, Virtuelle Klassenräume, E-Portfolio-Systeme, Autoren-Systeme, E-Assessment-Systeme etc.) zu verstehen. Support umfasst aber auch die Awareness-Arbeit, Beratung und Begleitung bei der Entwicklung von digitalen Lehr-Lernszenarien in unterschiedlichen Formen und Modi oder die erforderliche Produktion von Medien sowie die bedarfsorientierte Qualifizierung bezüglich der Planung, der Erstellung und des Einsatzes digitaler Medien in Hochschulstudium und Lehre.
Die aktuellen Herausforderungen, um Service und Support in die notwendige Breite zu tragen, liegen in den verfügbaren Ressourcen und den Anreizen für und der Bereitschaft von Lehrenden, ihre Lehrangebote zu transformieren. Daher bedarf es geeigneter und aufeinander abgestimmter Supportstrukturen, die sich idealerweise in hochschullokalen wie auch in hochschulübergreifend synergetischen Unterstützungs- und Serviceangeboten niederschlagen.
Ziel dieser Tagung ist die Erarbeitung eines Verständnisses, was guten und wirkungsvollen Support auszeichnet, wo Mehrwerte für die Akteure entstehen und an welchen Stellen Bedarfe mittel- bis langfristig zu erwarten sind bzw. wie diese mit einem ganzheitlichen Ansatz bedient werden können sowie die Ausdifferenzierung solcher Bereiche, an denen eine weitere Förderung programmatisch ansetzen sollte. Außerdem sollen konkreten Empfehlungen für Unterstützungs- und Vernetzungsstrukturen auf Hochschul-, Landes- und Bundesebene erarbeitet werden.
Die Teilnahme erfordert eine verbindliche Anmeldung. Das Programm kann bereits eingesehen werden. Vormittags wird es zwei Keynotes mit anschließender Podiumsdiskussion geben. Am Nachmittag finden parallele Workshops statt.

Zielgruppe

Vertreter/innen der zuständigen Bundes- und Landesministerien und ausgewählte Expert/innen auf der Ebene des Bundes, der Länder und der Hochschulen

Kategorisierung

Inhalte / Themen

  • Mediendidaktik

Art des Termins

  • Konferenz / Tagung / Symposium

Veranstaltungsform

  • Präsenzveranstaltung