Tag der mediengestützten Lehre

Diese von der FH Dortmund ausgerichtete Veranstaltung richtet sich an alle Lehrenden sowie an alle MitarbeiterInnen an Hochschulen, die mit der Organisation von Lehr- und Lernprozessen befasst sind. Die Veranstaltung ist kostenlos, Anmeldungen sind noch bis zum 29.05.2018 möglich.

Dortmund, kostBar, Emil-Figge-Str. 40a

Programm

Mediengestützte Lehre wird an Hochschulen immer mehr als Teil einer umfassenden Digitalisierungsstrategie gesehen. So rücken neben den in vielen Bereichen mittlerweile selbstverständlich gewordenen Unterstützungsangeboten für die Präsenzlehre vermehrt die Prozesse des Student Life Cycle in den Fokus. Gerade hier bietet die mediengestützte Lehre Angebote für Studierende in besonderen Lebensphasen, in denen es schwierig ist, an die Hochschule zu kommen oder in denen besondere Konzentration erforderlich ist. Hochschule und Lehrende stehen dabei gleichsam vor Herausforderungen, die rechtliche Grenzen aufzeigen und die es nahelegen, gemeinsam, d.h. hochschulübergreifend, nach Lösungen und Synergieeffekten zu suchen. Virtuelle Labore und Open Educational Resources bieten hier ebenso Chancen wie Videomaterial, das im Bild veranschaulicht, was sprachlich nur schwer verständlich ist.

Das aktuelle Programm des Tages der mediengestützten Lehre zeigt solche Lösungsansätze und ihre Chancen auf, ohne die Risiken zu verschweigen. Es lädt ein zur Diskussion praxisnaher Beispiele in den Workshops und zur aktiven Teilnahme an der Podiumsdiskussion. Alle offenen Fragen können dann beim abschließenden Abendgrillen besprochen werden.

Weitere Details sowie die Möglichkeit zur Anmeldung entnehmen Sie bitte der Homepage der Veranstaltung.

Kontakt

Thomas Langkau, M.A.
E-Mail: elearning@fh-dortmund.de
Telefon: +49 231 755-4912

Weitere Informationen

Anmelde- oder Einreichungsfrist

29.05.2018

Kategorisierung

Inhalte / Themen

  • E-Teaching Grundlagen

Art des Termins

  • E-Learning-Tag / Tag der Lehre

Veranstaltungsform

  • Präsenzveranstaltung