„Universität 4.0“ - Folgen der Digitalisierung akademischer Lehre und Forschung

Bei der Fachtagung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft wird es neben einer Keynote mit dem Titel „ Hochschulbildung digital. Abschied vom Ideal der Universitas?" ein Streitgespräch darüber geben, ob digitale Medien für die akademische Bildung neue Möglichkeiten schaffen oder eine Normierung darstellen.

Neue Mälzerei, Friedenstraße 91, 10249 Berlin

Auf dieser Fachtagung wird die Zukunft der Universität in Bezug auf den Einsatz digitaler Medien ins Zentrum des Interesses gerückt. Inwiefern erfassen die mit dem Schlagwort 4.0 ausgedrückten, technischen Entwicklungsprozesse den Kern einer Bildungsinstitution wie der Universität? Die Tagung stellt Fragen danach in den Mittelpunkt, auf welche Weise und vor dem Hintergrund welcher programmatischer Intentionen Universitäten und Hochschulen die Möglichkeiten digitaler (Medien)Technologien nutzen und welche Folgen dies für Lehr-, Lern- und Bildungsprozesse sowie für den Stellenwert von Universitäten als Bildungsinstitutionen hat. Im Fokus stehen genuin erziehungswissenschaftliche Perspektiven auf Veränderungen und Herausforderungen für die Lehre und Forschung an Universitäten und Hochschulen: Inwiefern werden erziehungswissenschaftlich relevanten Sachverhalte wie akademische Bildung oder universitäres Lernen und Lehren, durch eine von den digitalen Medien angeführte Entwicklung der Universität berührt und verändert?

Kontakt

DGfE-Geschäftsstelle
E-Mail: buero@dgfe.de
Telefon: +49 (0)30 30 34 34 44

Kategorisierung

Inhalte / Themen

  • Mediendidaktik

Art des Termins

  • Konferenz / Tagung / Symposium