Virtueller Kongress: Hagener Manifest zu New Learning

Im Oktober 2020 wurde das Hagener Manifest zu New Learning veröffentlicht. In Zusammenarbeit mit zahlreichen anderen Akteurinnen und Akteuren formulierte die FernUniversität in Hagen zwölf Thesen dazu, was „New Learning" ausmacht und was es braucht, um es zu realisieren. Am 26. November 2020 bietet der „Virtuelle Kongress: Hagener Manifest zu New Learning" Gelegenheit zum inhaltlichen Austausch und zur Vernetzung. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Online

Am 01. Oktober 2020 wurde das Hagener Manifest zu New Learning veröffentlicht. „New Learning“ wird von den Verfassern und Verfasserinnen als ein visionärer Begriff stark gemacht, der Lernen als zentrale Gestaltungskraft gesamtgesellschaftlicher Transformationsprozesse begreift. Wie muss Lernen als „New Learning“ neu gedacht werden, um Menschen für das Leben in einer digitalisierten Gesellschaft auszurüsten? Wie kann Lernen bildungsgerecht, vernetzt, selbstbestimmt und technologisch zukunftsträchtig gestaltet werden? Und welche politischen Entscheidungen sind nötig, damit die Veränderungen zum Erfolg führen? Der virtuelle Kongress bietet ein Forum für inhaltlichen Austausch und Vernetzung und diskutiert Handlungsbedarfe der Politik.

Das vollständige Manifest, die Statements einiger Erstunterzeichnenden sowie weitere Informationen wurden auf der Webseite der FernUniversität in Hagen veröffentlicht.

Kontakt

Dr. Annabell Bils; Dr. Jana Husmann; Stephan Düppe
E-Mail: annabell.bils@fernuni-hagen.de; jana.husmann@fernuni-hagen.de; stephan.dueppe@fernuni-hagen.de

Teilnehmende Community-Mitglieder

Kategorisierung

Art des Termins

  • Konferenz / Tagung / Symposium

Veranstaltungsform

  • Online
Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt