Webinarreihe von „eCULT+“: Personalisierbare Aufgaben & anonymer Peer Review

Im Rahmen des eCULT+-Projekts „Mathematik in MINT-Fächern: Kreative Lehr-Lern-Konzepte digital umgesetzt“ widmet sich die Webinarreihe den besonderen Lernhürden und Herausforderungen der Mathematik in MINT-Fächern. Die Webinare finden einmal monatlich, dienstags von 14-15 Uhr, statt. Am 10. Dezember 2019 steht das Konzept „Personalisierbare Aufgaben & anonymer Peer Review“ im Fokus des Webinars.

„eCULT+“ ist ein Verbundprojekt aus 13 niedersächsischen Hochschulen und 2 Vereinen. Es wird vom BMBF im Rahmen des Bund-Länder-Programms für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre gefördert. Ziel des Projektes ist die Verbesserung der Qualität der Lehre an diesen Hochschulen. Das soll durch die Unterstützung der Präsenzlehre durch digitale Lehr- und Lerntechnologien erreicht werden. Dazu werden die vorhandenen Erfahrungen im Verbund ausgetauscht, die digitalen Werkzeuge (Utilities) weiterentwickelt und die Lehrenden hinsichtlich des didaktisch-sinnvollen Einsatzes der Utilities beraten und geschult (eCompetences).

Im Wintersemester bietet die ZQS/elsa im Rahmen des Projekts eCULT+ erneut eine Webinarreihe für kreative Lehr-Lern-Konzepte in der Mathematik an. Die Reihe widmet sich den besonderen Lernhürden und Herausforderungen der Mathematik in MINT-Fächern. Kreative Lehr-Lern-Konzepte und innovative Projekte in der Vermittlung von Mathematik mit Einsatz neuer Lerntechnologien werden vorgestellt und diskutiert. 
Die Webinare regen dazu an, über Optimierungsmöglichkeiten der eigenen Lehre nachzudenken.

Am 10. Dezember 2019 wird das Konzept „Personalisierbare Aufgaben & anonymer Peer Review“ behandelt. Wie kann man in einer Lehrveranstaltung zu den Grundlagen der Elektrotechnik Bulimielernen verhindern, kontinuierliche Mitarbeit fördern und zeitnahe sowie individuelle Rückmeldung ermöglichen? Das Konzept personalisierter Aufgaben ermöglicht allen Studierenden, die eigenen Aufgaben per E-Mail zu erhalten und diese in Ruhe zu bearbeiten, sowie ihre Lösung über das Moodle zur Korrektur einreichen. Um den Korrekturaufwand für die Lehrenden zu senken, begutachten sich die Studierenden dann anhand einer ebenfalls personalisierten Musterlösung in einem anonymen Peer Review gegenseitig. Das ganze Verfahren läuft automatisiert ab und ist dadurch gut skalierbar. Gegenüber einfachen Multiple-Choice- oder Zahlenwert-und-Einheit-Aufgaben lassen sich hier auch der Rechenweg und Ansatz gut bewerten.

Um an einem Webinar teilzunehmen, wird ein Rechner mit Internetzugang und einem Browser sowie eventuell ein Headset oder alternativ im Rechner integrierte Lautsprecher benötigt. Es ist nicht erforderlich, ein Videobild zu übertragen. Dem Webinar kann unter webconf.de/mathemintecultplus anonym oder unter Angabe des Namens beigetreten werden.

Weitere Informationen zur Anmeldung und zu folgenden Webinaren können der Webseite von eCULT+ entnommen werden.

Kontakt

Frau Dr. Jana Panke
E-Mail: panke@zqs.uni-hannover.de
Telefon: 0511 762 17429

Kategorisierung

Inhalte / Themen

  • Mediendidaktik
  • Organisation

Art des Termins

  • Workshop / Seminar

Veranstaltungsform

  • Online
Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt