Qualifizierungsworkshop: Digitale Inhalte für die Lehre und rechtliche Aspekte

Das Urheberrecht ist für eLearning von zentraler Bedeutung. Jede eLearning-Aktivität basiert auf der Herstellung und Verwendung von Inhalten und Materialien, die in der Regel urheberrechtlich geschützt sind. Die meist mit großem finanziellem und zeitlichem Aufwand produzierten Materialien sollen aber rechtssicher eingesetzt werden können. Dazu muss man wissen, was man unter welchen Umständen verwenden darf. In diesem Kurs werden die wesentlichen urheberrechtlichen Grundlagen vermittelt, deren Kenntnis für jeden unerlässlich ist, der sich im eLearning engagiert. Für die Mitwirkenden in den eLearning-Projekten sind vor allem folgende urheberrechtlichen Fragen relevant: Dürfen Materialien aus dem Internet in ein eLearning-Modul einbezogen werden? Darf man multimediale Inhalte zitieren? Welche Rechte stehen einem als Autor zu und welche Rechte muss eine Bildungseinrichtung erwerben, wenn sie das Material im Rahmen einer eLearning-Veranstaltung einsetzen will? Im Kurs werden Antworten auf diese und andere Fragen gegeben. Anhand von Beispielfällen aus der Praxis werden die Grundlagen des Urheberrechts mit den Teilnehmenden erarbeitet. Referent Jan Hansen (Jurist), httc Darmstadt; Veranstaltungstermine (alternativ) Termin 1: 14.1.2013 - 10:30 bis 17:00 Uhr; Termin 2. 7.2.2013 - 10:30 bis 17:00 Uhr. Anmeldung Online über: http://anmeldung.studiumdigitale.uni-frankfurt.de/workshopreihe/

studiumdigitale - Zentrale eLearning-Einrichtung der Goethe-Universität Frankfurt

Kontakt

studiumdigitale
E-Mail: schulung@sd.uni-frankfurt.de

Weitere Informationen

Zertifikat

Kategorisierung

Inhalte / Themen

  • E-Teaching Grundlagen

Art des Termins

  • Weiterbildungsveranstaltung

Veranstaltungsform

  • Präsenzveranstaltung