Intensivseminar 2: Vom Bildungscontrolling zum Learning Value Management Inhalt

Die Frage nach dem Wertbeitrag betrieblicher Bildungsarbeit ist ein Dauerbrenner, wobei eine Verschiebung des Interesses vom „Return on Investment“ zum „Return on Expectations“ stattgefunden hat. Für Bildungsverantwortliche sind damit folgende Herausforderungen verbunden: Sie müssen (1) klären, was die verschiedenen Anspruchsgruppen erwarten und was sie im Hinblick auf Lernen/ Kompetenzentwicklung als wertvoll beurteilen; (2) die Rahmenbedingungen für Lernen und Kompetenzentwicklung (sowohl formal als auch informell organisiert) berücksichtigen; (3) den Nutzen von Lernen und Kompetenzentwicklung aufzeigen und (4) Leistungen und Erfolge der Bildungsorganisation wirkungsvoll an die verschiedenen Anspruchsgruppen kommunizieren. Dies erfordert eine Erweiterung von Evaluation, Qualitätsentwicklung und Bildungscontrolling hin zu einem systematischen Management des Wertbeitrags von Kompetenzentwicklung (Learning Value Management).

scil, Universität St.Gallen

Kontakt

Dr. Christoph Meier
E-Mail: christoph.meier@unisg.ch

Kategorisierung

Inhalte / Themen

  • E-Teaching Grundlagen

Art des Termins

  • Weiterbildungsveranstaltung

Veranstaltungsform

  • Präsenzveranstaltung