Soziales Lernen mit sozialen Medien? Spannungsfelder in der Hochschullehre

Dies ist das vierte Webinar einer fünfteiligen Reihe, die im Sommer 2016 von der Abteilung E-Learning des Rechenzentrums der Universität Freiburg im Rahmen des Projektes „Freiräume für wissenschaftliche Weiterbildung“, Teil des Bund-Länder-Wettbewerbs „Aufstieg durch Bildung: Offene Hochschulen” durchgeführt wird. Sie trägt den Titel „Neue Lernräume gestalten – Good Practice an deutschen Hochschulen”.

Online

Inhalt:
Beim Versuch, die Potenziale von sozialen Medien in der (eigenen) Hochschullehre zur Entfaltung zu bringen, offenbaren sich spätestens im Verlauf konkreter Veranstaltungen verschiedene Herausforderungen. Es stellt sich z.B. die Frage, wie ein kollaborativ entstandener Wiki-Artikel in einer Hochschulkultur zu bewerten ist, deren Anerkennungssysteme auf individuell identifizierbare Leistungen ausgerichtet sind. Am Beispiel ausgewählter Fallstudien und Projekterfahrungen werden im Rahmen des Vortrages aktuelle Spannungsfelder diskutiert, in denen Hochschuldozent*innen beim Einsatz sozialer Medien agieren müssen.

Referent:
Franco Rau, TU Darrmstadt

Allgemeine Informationen:
In einem 15-20 minütigen Kurzvortrag werden aktuelle und/oder zukunftsweisende Konzepte sowie Best-Practice-Beispiele aus dem Bereich des Blended-Learning an Hochschulen vorgestellt und den Teilnehmenden anschließend ein paar Minuten Zeit eingeräumt, um aufkommende Fragen an die Referierenden zu stellen.

Insgesamt werden die einzelnen Webinare eine Dauer von 30 Minuten nicht überschreiten.

Die Teilnahme bedarf keiner Anmeldung und ist kostenlos.

Den Adobe Connect Raum erreichen Sie für alle Veranstaltungen unter: https://connect.uni-freiburg.de/webinar2016/

Der Raum wird 10 min. vor dem jeweiligen Webinar freigeschaltet. Teilnehmende loggen sich bitte als Gast ein. Die Webinare werden zu Dokumentationszwecken aufgezeichnet.

Kontakt

Anja Ranft, M.A.
E-Mail: anja.ranft@rz.uni-freiburg.de

Kategorisierung

Inhalte / Themen

  • Mediendidaktik

Art des Termins

  • Weiterbildungsveranstaltung

Veranstaltungsform

  • Online