Studierende motivieren!? Erfahrungen mit und Kritik an unterschiedlichen Ansätzen

Dies ist das letzte Webinar einer fünfteiligen Reihe, die im Sommer 2016 von der Abteilung E-Learning des Rechenzentrums der Universität Freiburg im Rahmen des Projektes „Freiräume für wissenschaftliche Weiterbildung“, Teil des Bund-Länder-Wettbewerbs „Aufstieg durch Bildung: Offene Hochschulen” durchgeführt wird. Sie trägt den Titel „Neue Lernräume gestalten – Good Practice an deutschen Hochschulen”.

Online

Inhalt:
Die intrinsische Motivation von Studierenden darf unserer Erfahrung und Beobachtung nach zu Beginn (und zum Teil auch während) des Studiums nicht mehr uneingeschränkt vorausgesetzt werden. Grund dafür ist unter anderem vermutlich das enge zeitliche Korsett modularisierter Bachelor- und Masterstudiengänge, die aus Sicht von Studierenden zu wenig Raum zur Entfaltung bieten. Immer häufiger sehen wir uns als Hochschule daher mit der Frage konfrontiert, auf welche Weise wir die Motivation von Studierenden extrinsisch stimulieren können. Im Beitrag werden unterschiedliche Ansätze vorgestellt, mit denen der Fachbereich Chemie & Biologie in den vergangenen Jahren versucht hat, Studierende im Rahmen von Lehrveranstaltungen zu motivieren. Unter anderem werden Ansätze zu spielbasiertem Lernen (Game-Based Learning) und Visualisierungen (z.B. über Laborvideos oder Screencasts zu Vorlesungen) beschrieben. Die Erfahrungen bei der praktischen Umsetzung sowie eine kritische Diskussion hinsichtlich Nutzen und Übertragbarkeit der vorgestellten Methoden runden den Beitrag ab.

Referent:
Prof. Dr. Thorsten Daubenfeld, Hochschule Fresenius, Idstein

Allgemeine Informationen:
In einem 15-20 minütigen Kurzvortrag werden aktuelle und/oder zukunftsweisende Konzepte sowie Best-Practice-Beispiele aus dem Bereich des Blended-Learning an Hochschulen vorgestellt und den Teilnehmenden anschließend ein paar Minuten Zeit eingeräumt, um aufkommende Fragen an die Referierenden zu stellen.

Insgesamt werden die einzelnen Webinare eine Dauer von 30 Minuten nicht überschreiten.

Die Teilnahme bedarf keiner Anmeldung und ist kostenlos.

Den Adobe Connect Raum erreichen Sie für alle Veranstaltungen unter: https://connect.uni-freiburg.de/webinar2016/

Der Raum wird 10 min. vor dem jeweiligen Webinar freigeschaltet. Teilnehmende loggen sich bitte als Gast ein. Die Webinare werden zu Dokumentationszwecken aufgezeichnet.

Kontakt

Anja Ranft, M.A.
E-Mail: anja.ranft@rz.uni-freiburg.de

Kategorisierung

Inhalte / Themen

  • Mediendidaktik

Art des Termins

  • Weiterbildungsveranstaltung

Veranstaltungsform

  • Online