Online-Kooperation und Betreuung - Konzepte und Methoden

Die Online-Betreuung von Lernenden während der Selbstlernphasen dient der Unterstützung des Lernprozesses und kann auch eine wichtige motivationale Bedeutung haben. Zugleich stellt sie für Lehrende einen Aufwand dar, der bei der Konzeption von Lernszenarien zu berücksichtigen ist. Auch die Kooperation zwischen Lernenden z.B. zur Erstellung von Texten und Bearbeitung von Aufgaben kann online unterstützt und sogar umgesetzt werden. In diesem Workshop lernen die Teilnehmenden die Grundzüge und die sozialen Besonderheiten der netzbasierten Kommunikation kennen sowie die Grundlagen und Szenarien des kooperativen Arbeitens und Lernens im Netz. Die Teilnehmenden erfahren, in welchen Settings Online-Kooperation sinnvoll und Online-Betreuung erforderlich ist und wie man die verschiedenen didaktischen Möglichkeiten technisch unterstützen und umsetzen kann. inhalte: - Welche Aufgabenstellungen eignen sich für die Online-Bearbeitung? Welche eignen sich für die Bearbeitung durch Gruppen? - Wie können Gruppenprozesse in Online- und Präsenzphasen aufgeteilt werden (Blended Learning) und was kann in welchen Phasen ideal stattfinden? Welche Medien können dabei zum Einsatz kommen? - Wie müssen Lernende betreut werden und wie Gruppen, die online kooperieren? Welche Probleme und Prozesse können auftauchen? Zur Vertiefung wird der Workshop WPF 03 – Online-Kooperation und Betreuung – Tools für die Praxis empfohlen. Anmeldung erforderlich.

Frankfurt am Main

Kontakt

Ralph Müller, studiumdigitale
E-Mail: schulung@studiumdigitale.uni-frankfurt.de

Weitere Informationen

Zertifikat

Kategorisierung

Inhalte / Themen

  • E-Teaching Grundlagen

Art des Termins

  • Weiterbildungsveranstaltung

Veranstaltungsform

  • Präsenzveranstaltung