Frederik G. Pferdt: Videopodcast-Projekt

Dipl. Hdl. Frederik G. Pferdt lehrt und forscht an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, Professur für Wirtschaftspädagogik, an der Universität Paderborn. Seine Studierenden konfrontiert er mit authentischen Problemen, zu denen sie Lösungskonzepte entwickeln und diese video- oder textbasiert aufbereiten sollen. Im Podcast-Interview spricht er über Konzeption und Realisierung des Videopodcast-Projekts.

Theorien zur Mediendidaktik lassen sich von den Studierenden erst verarbeiten, wenn Sie problemrelevant werden. Basierend auf dieser Annahme konfrontiert Frederik G. Pferd seine Studierenden mit einem authentischen und komplexen Problem. Aufgabe der Studierenden ist es nun zu verschiedenen mediendidaktischen Problemen Lösungskonzepte zu entwickeln und diese video- oder auch textbasiert aufzuarbeiten. Den Learning-by-Design Ansatz wählt der Dozent auch mit Blick auf die Berufswelt. Auch hier müssen die Studierenden später in der Lage sein, selbstständig Lösungswege für komplexe Situationen und Problemstellungen entwickeln. Dass die meisten Studierenden vor dem Projekt wenig Erfahrung in der Videoproduktion oder Schnitttechnik hatten, betrachtete Pferdt nicht als Problem sondern als Teil des Konzepts. Durch die eigenständige und aktive Arbeit beispielsweise am Drehbuch war es den Studierenden möglich ein Verständnis für die Technik und das Thema zu entwickeln. Design, Kooperation und Reflexion sieht Pferdt als die drei Hauptelemente seines Lehrkonzepts an. Der Lehrende ist dabei insbesondere in der Rolle als Moderator gefragt. Pferdt ist es wichtig, dass die Studierenden sich selbst mit der eigenen und der Arbeit ihrer Kommilitonen auseinander setzen und diese reflektieren. Einzelne Schritte und Ergebnisse wurden daher von den Studierenden in so genannten Lernlabnotes in Weblogs fest gehalten und dokumentiert. Auf „didaktischen Messen“ präsentierten die Studierenden zudem ihre Drehbücher ihren Komilitonen. In darauf folgenden Reflexionsphasen bekamen die Studierenden die Möglichkeit ihr Konzept nochmals zu überarbeiten.

PDF erstellen