AIM (AOL Instant Messenger)

Instant Messaging – computergestützte Kommunikation in Echtzeit
Der AIM ermöglicht, mit anderen Nutzern zu chatten (auch video/audio-unterstützt) und sich deren momentanen online/offline Status in der Kontaktliste, der sog. Buddy-Liste, anzeigen zu lassen. AIM bietet auch die Möglichkeit E-Mails zu versenden und Dateien oder ganze Ordner auszutauschen. Über die Eingabe der E-Mail -Adresse können Nutzer der eigenen Kontaktliste hinzugefügt werden. Außerdem ist es möglich, eine Multi-User-Session, sprich eine Chat-Sitzung mit mehreren Benutzern, zu führen. Einen Überblick über alle Funktionen gibt es auf der Herstellerseite.

Vorteile

  • Kostenlos
  • Mit Windows und Macintosh kompatibel, kleine Linuxvariante erhältlich
  • Weit verbreitet, große Community
  • Leichte und sicher geführte Installation
  • Neben (Video-) Chat stehen weitere Funktionen zur Verfügung: E-Mails, Dateiaustausch
  • Übersichtlich gestaltet, benutzerfreundlich
  • Mit dem Webmessenger ist es möglich, sich von jedem Rechner aus via Internet und ohne installierten AIM in einen webbasierten AIM einzuloggen und von dort aus wie gewohnt zu chatten.

Nachteile

  • Werbefeld über der Freundesliste
  • Instant Messenger werden als Sicherheitsrisiko in Netzwerken eingestuft, da sie Hackern und Computerviren Zugang zum System gewähren können.
  • Webname für die Anmeldung nötig (siehe Hinweise)
  • Updates nicht vollständig deaktivierbar

Einstiegslevel

Einfache Installation, auch für unerfahrene Nutzer. Auch das Einrichten eines Kontos (die Registrierung mit einem gegebenen Webnamen) ist unkompliziert. Durch die gute Übersicht, begünstigt durch den sparsamen Grafikgebrauch, sind auch Einsteiger nach kurzer Zeit chatbereit.

Tutorials

  • Im Programm ist eine Hilfefunktion enthalten, die Themen von der Installation bis zu Sicherheitsfragen behandelt. Der "Neuer Benutzer"-Assistent erläutert Anfängern zudem Schritt für Schritt die Handhabung des AIM.
  • Externe Hilfestellungen:

Hinweise

  • Zur Nutzung ist die Registrierung unter einem Webnamen erforderlich. Mit diesem Webnamen haben Sie zudem Zugriff auf Mitgliederbereiche von AOL- oder CompuServe-Partnerwebseiten. Besitzen Sie bereits einen angemeldetem AOL- oder Compuserve-Account, so können Sie sich die Registrierung sparen und diesen für den AIM verwenden.

Alternativen

Kompatibilität

Plattformen

  • Windows
  • Macintosh
  • Unix / Linux

Technische Voraussetzungen

Windows

- Pentium Prozessor
- Windows 98/NT/ME/2000/XP
- 16 MB freier Hauptspeicher, 5 MB freier Festplattenplatz
- 800x600 Auflösung, 256-Farben-Anzeige
- Voll Duplex-Soundkarte (nur für Audiounterstützung)

Mac

- PPC Macintosh
- Mac OS 8.5 oder besser
- 16 MB freier Hauptspeicher, 5 MB freier Festplattenplatz
- 256-Farben-Anzeige
- Voll Duplex-Soundkarte (nur für Audiounterstützung)

Allgemeines

Getestete Version

AIM Messenger 6.1

Hersteller

Preis

Kostenlos herunterladbar: (Hilfestellung hierzu: " Kleinschrittige Anleitung zum Download und zur Installation von Programmen unter Windows"; PDF -Datei)