Zur Diskussion: Digitale Lernszenarien an Hochschulen

Welche digitalisierten Lernelemente und Lernformate kommen an Hochschulen zum Einsatz – in Deutschland und im internationalen Vergleich? Im Online-Podium am 14. März 2016 um 14 Uhr stellte zunächst Dr. Klaus Wannemacher (HIS-HE) Studienergebnisse des Hochschulforums Digitalisierung (HFD) zu diesem Thema vor. In der anschließenden Diskussion mit dem Bildungswissenschaftler und E-Learning-Experten Prof. Dr. Peter Baumgartner (Donau-Universität Krems) und Prof. Dr. Heribert Nacken, Blended-Learning-Beauftragter der RWTH Aachen, ging es darum, welche Impulse daraus für die Gestaltung der Lehre mit digitalen Medien gewonnen werden können. Das Online-Podium entstand als Kooperationsveranstaltung des Portals e-teaching.org des Leibniz-Instituts für Wissensmedien (IWM) und des Hochschulforums Digitalisierung.
Bild zur Online-Veranstaltung
Prof. Dr. Peter Baumgartner (Donau-Universität Krems), Prof. Dr. Heribert Nacken (RWTH Aachen) und Dr. Klaus Wannemacher (HIS-HE)

Im Januar 2016 erschien die Studie „Digitale Lernszenarien im Hochschulbereich“, die im Auftrag der Themengruppe „Innovationen in Lern‐ und Prüfungsszenarien“ des Hochschulforums Digitalisierung erstellt wurde. Für einen systematischen Überblick über digitalisierte Lernelemente und -formate an deutschen und internationalen Hochschulen wertete das Autorenteam um Dr. Klaus Wannemacher (HIS-HE) 57 nationale und 188 internationale Fallstudien aus und fasste sie anhand verschiedener Merkmalen zu acht Lernszenarien zusammen, von der „Anreicherung“ klassischer Lehre mit digitalen Komponenten über „Interaktion und Kollaboration“ und der „Offenen Bildungspraxis“ bis zum „Selbststudium“. Abschließend wurden auf dieser Grundlage Handlungsoptionen für Hochschulen abgeleitet und gezeigt, wie Lernelemente und -szenarien sinnvoll genutzt werden können, um die eigene Lehre weiterzuentwickeln oder neue Zielgruppen zu erschließen. Nach der Vorstellung der Studie wurden die Anwendungsfelder der Ergebnisse aus unterschiedlichen Perspektiven diskutiert. Die Gesprächspartner auf dem Podium waren der Blended-Learning-Beauftragte der RWTH Aachen, Prof. Dr. Heribert Nacken und der Erziehungswissenschaftler Prof. Dr. Peter Baumgartner (Donau-Universität Krems).

Die Referenten:

Prof. Dr. Peter Baumgartner ist Universitätsprofessor für Technologieunterstütztes Lernen und Multimedia und Leiter des Departments für Interaktive Medien und Bildungstechnologien an der Donau-Universität Krems. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten gehören u.a. E-Learning, Blended Learning, Distance Education sowie E-Learning-Implementierungsstrategien; er hat eine umfassende „Taxonomie für Unterrichtsmethoden“ vorgestellt.

Prof. Dr. Heribert Nacken ist Professor für Wasserressourcen-Management und Rektoratsbeauftragter für Blended Learning und Exploratory Teaching Space an der RWTH Aachen, die 2015 zu den Gewinnern des vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft gemeinsam mit der Heinz Nixdorf Stiftung ausgeschriebenen Strategiewettbewerbs Hochschulbildung und Digitalisierung gehörte.

Dr. Klaus Wannemacher ist Organisationsberater bei dem HIS-Institut für Hochschulentwicklung e.V. und befasst sich seit 2002 bei HIS-HE in Beratungs-, Evaluations- und Begleitforschungsprojekten mit dem Einsatz von E-Learning an deutschen Hochschulen. Zurzeit ist er an Projekten zum Stand der Organisation der digitalen Lehre an den Hochschulen,zu Hochschulkooperationen in Zeiten digitaler Lehr- und Lernangebote und zu den Potenzialen des Einsatzes digitaler Medien im Kontext internationaler Studierendenmobilität beteiligt.

Materialien zur Veranstaltung

Hier finden Sie im Anschluss an das Online-Event alle bereitgestellten Materialien, wie die Aufzeichnung der Veranstaltung oder die Folien der Referentinnen und Referenten.

Aufzeichnung

Kommentare (0)

Weitere Online-Events

05.02.2018

Lernerfolg definieren im Spannungsfeld von Individuum, Hochschule und Gesellschaft

Podium mit Prof. Dr. Ulrike Cress (Leibniz-Institut für Wissensmedien), Prof. Dr. Jürgen Handke (Philipps-Universität Marburg ), Prof. Dr. Bernhard Hirt (Universitätsklinikum Tübingen)

mehr...

16.01.2018

Wie können politische Rahmenbedingungen erfolgreiches Lernen begünstigen?

Ringvorlesung mit Oliver Janoschka (Hochschulforum Digitalisierung, Foto: David Ausserhofer), Dr. Anja C. Wagner (FrolleinFlow / FLOWCAMPUS)

mehr...

11.12.2017

Unterstützung kognitiver Prozesse als Erfolgsfaktor des Lernens mit digitalen Medien

Ringvorlesung mit Prof. Dr. Per Bergamin (Fernfachhochschule Schweiz), Prof. Dr. Oliver Burgert (Hochschule Reutlingen), Irene Merdian (Hochschule Reutlingen)

mehr...

28.11.2017

Soziale Interaktion als Erfolgsfaktor des Lernens mit digitalen Medien

Ringvorlesung mit Prof. Dr. Nicole Krämer (Universität Duisburg-Essen), Prof. Dr. Nikol Rummel (Ruhr-Uni­ver­si­tät Bo­chum)

mehr...

07.11.2017

Motivation als Erfolgsfaktor des Lernens mit digitalen Medien

Ringvorlesung mit Prof. Dr. Taiga Brahm (Eberhard Karls Universität Tübingen), Jun.-Prof. Dr. Sandra Hofhues (Universität zu Köln)

Aufzeichnung ansehen...

23.10.2017

Wirkung und Wirksamkeit digitaler Hochschullehre - Vorstellung aktueller Forschungsprojekte

Podium mit Gabriele Irle (Leibniz-Institut für Wissensmedien), Prof. Dr. Michael Kerres (Universität Duisburg-Essen), Prof. Dr. Johannes Moskaliuk (Leibniz-Institut für Wissensmedien)

Aufzeichnung ansehen...

Alle Online-Events