Ontologie

Die Ontologie ist in der Informatik eine konzeptuelle Formalisierung von Wissensbereichen und Begriffsystemen. Mithilfe einer standardisierten Terminologie sowie Beziehungen zwischen diesen Begriffen wird ein Wissensbereich beschrieben. Das Vokabular besteht aus Klassen, Relationen und Funktionen. Ontologien sind vor allem für das Wissensmanagement mittels Datenbanken und Informationssystemen von Nutzen. Suchmaschinen können beispielsweise nur miteinander kommunizieren, wenn sie die Interpretationsvorschriften für die Daten in Form einer gemeinsamen Ontologie mitliefern. Ontologien spielen auch im Zusammenhang mit Semantic-Web-Anwendungen eine Rolle. Hierbei wird das Ziel verfolgt, Webdokumente mit Metadaten zu versehen, die ihren Inhalt näher beschreiben, und diese durch Ableitungsregeln miteinander zu verknüpfen. Die Sprache OWL wurde durch das W3C als Datenformat für Austausch und Repräsentation von Ontologiedaten des Semantic Web definiert.
Siehe auch: Artikel "Modelle für den Einsatz von Semantic Web in der Lehre".
Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt