Befragung zu freien Bildungsmaterialien (OER) in der Hochschullehre

08.05.2017: Die Hochschule Karlsruhe lädt Hochschullehrende ein, an einer Befragung zu OER teilzunehmen, um mehr über ihre Bedarfe bezüglich freier Bildungsmaterialien zu erfahren.

Obwohl es inzwischen eine große Vielfalt an digitalen Lehr- und Lern-Materialien gibt, spielen freie Bildungsmaterialien (Open Educational Resources) im Hochschulalltag bisher kaum eine Rolle. Die Hochschule Karlsruhe untersucht mit dem ProjektEntwicklung von Annotations-, Begutachtungs- und Anreizkonzepten für Open Educational Resources-Repositorien unter besonderer Berücksichtigung hochschuldidaktischer Einsatzszenarien” die Potentiale von freien Bildungsmaterialien an Hochschulen. Um diese Potentiale in vollem Umfang nutzbar zu machen, ist eine bedarfsorientierte Erstellung und Verfügbarmachung von Materialien notwendig. Dies setzt wiederum das Wissen über die Erfahrungen, Anforderungen und Wünsche derjenigen voraus, die diese Materialien einsetzen möchten.

Aus diesem Grund wird im Rahmen des Projekts eine Befragung durchgeführt, welche die Beweggründe von Lehrenden ermittelt. Die Umfrage richtet sich an alle, die in der Hochschullehre involviert sind - neben regulärem Lehrpersonal auch studentische Tutoren oder Lehrbeauftragte. Die Teilnahme dauert etwa 15 Minuten und ist vollkommen anonym. Hier geht es zur Teilnahme an der Umfrage.

Das Projekt gehört dem Förderprogramm "Digital Innovations for Smart Teaching - Better Learning" des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg (MWK) an und wird verantwortet durch Prof. Dipl.-Phys. Hans-Peter Voss (GHD) und Prof. Dr. Peter A. Henning (ICe).

Bei Fragen zum Projekt oder zur Umfrage freuen sich Martin Mandausch und Marc Riar über Ihre Kontaktaufnahme.

Bildquelle auf Facebook: Voskos, Hochschule Karlsruhe, CC BY-SA 3.0

 

 

Gepostet von: mkehrer
Kategorie: Kurzmeldung

Kommentare (0)