Publikumspreis „Wissenschaft interaktiv“

13.12.2007:

Zum ersten Mal schreiben Wissenschaft im Dialog und der Stifterverband für 2008 den Publikumspreis „Wissenschaft interaktiv“ aus. Der mit 10.000 € dotierte Preis wird für herausragende Konzepte zur Wissenschaftskommunikation an Tandems aus jungen Wissenschaftlern und „Öffentlichkeitsarbeitern“ vergeben. Das Besondere: Das Publikum wird als Jury aktiv.

Der Stifterverband und Wissenschaft im Dialog möchten mit diesem Preis Kooperationen zwischen Vertretern aus Wissenschaft und PR anstoßen, um auf diese Weise innovative Konzepte zur Wissenschaftskommunikation zu fördern. „Attraktive und spannende Beiträge zur Wissenschaftskommunikation kommen dann zustande, wenn Wissenschaftler mit der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit an einem Strang ziehen – und genau da wollen wir mit dem Preis ansetzen“ erklärt Volker Meyer-Guckel, stellvertretender Generalsekretär des Stifterverbandes, zur Motivation, einen neuen Preis ins Leben zu rufen. Gefragt sind kurze, aber kreative und gut durchdachte Konzepte. Aus den eingegangenen Wettbewerbsbeiträgen wählt eine Jury die drei aussagekräftigsten Vorschläge aus. Diese erhalten zur Umsetzung je 8.000 Euro. Bühne für das Finale wird der von Wissenschaft im Dialog im kommenden Jahr in Leipzig veranstalteten Wissenschaftssommer (28. Juni bis 4. Juli 2008) sein. Dort hat das Leipziger Publikum in einem zweiten Schritt Gelegenheit, das attraktivste Projekt zum Sieger zu wählen und so zu bestimmen, wer die Siegprämie von 10.000 Euro in Empfang nehmen darf.

Wettbewerbsbeiträge können bis zum 15. Februar 2008 bei Wissenschaft im Dialog eingereicht werden. Die Ausschreibungsunterlagen sowie weitere Informationen zum Preis sind abrufbar auf www.wissenschaft-im-dialog.de.

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Ausschreibung

Kommentare (0)