TU München nutzt Campusmanagement-System der TU Graz

28.01.2008:

Tausende österreichische Studierende und Mitarbeiter arbeiten bereits mit dem Campusmanagement-System "CAMPUSonline", das an der TU Graz entwickelt wurde. Ob Lehrveranstaltungsanmeldung für Studiosi, Raumreservierung oder elektronische Befragung: Uni-Angehörige können alle universitären Geschäftsprozesse über die Software abwickeln, die bereits mit dem "EUNIS Elite Award" für das beste Universitäts-Informationssystem Europas ausgezeichnet wurde. Neben 28 österreichischen Hochschulen und Universitäten setzt nun auch die TU München auf die erfolgreiche Software des Zentralen Informatikdienstes (ZID) der TU Graz.Alle steirischen Universitäten nutzen es, darüber hinaus neun weitere österreichische Unis und alle vierzehn Pädagogischen Hochschulen Österreichs - kein Wunder, denn die Liste der Leistungen, die die umfassende Campus-Software in allen Bereichen des universitären Lebens erbringt, beeindruckt. "'CAMPUSonline' präsentiert umfassend und rasch alle relevanten Daten einer Universität. Wir freuen uns und sind stolz, dass mit der TU München die führende technische Universität Deutschlands das an der TU Graz entwickelte Informationssystem nutzt und die wissenschaftliche Kooperation der beiden Universitäten nun auch durch ein enorm leistungsfähiges und erfolgreiches Produkt der TU Graz in Form des Campus-Managementsystems gestärkt wird", erklärt Hans Sünkel, Rektor der TU Graz. Das System setzte sich in einem mehrstufigen Auswahlverfahren gegen harte Software-Konkurrenz durch. "Mit der Kooperation mit der TU München begründen wir ein IT-Kompetenzzentrum, von dem aus wir mit 'CAMPUSonline' den deutschen Markt erschließen wollen", erklärt Isidor Kamrat, ZID-Leiter der TU Graz.

Quelle: http://idw-online.de/pages/de/news243863 [23.01.08]

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Kurzmeldung

Kommentare (0)