Hochschulwerbung mit Podcasts

24.06.2008: Studierende der Universität Bielefeld stellen in Video-Podcasts ihre Hochschule vor
Mit Kurzfilmen von Studierenden will die Universität Bielefeld bei Schülern punkten. Eine neue Internetplattform soll die junge Zielgruppe ansprechen.
Ingo Lohuis, Leiter des Referats Kommunikation und Marketing, sieht in der Kombination aus Podcasts und Blogs einen großen Fortschritt, um künftige Studenten zu erreichen. Das interaktive Web 2.0 komme der Mediennutzung junger Menschen entgegen. Die von Studierenden erstellten kurzen Filme sollen einen studentischen Blick auf die Hochschule zeigen: "Es sind authentische Informationen, die bei der Zielgruppe ankommen."

Etwa 20 Studenten aus dem Seminar "Vorsicht Podcast!" haben drei Kurzfilme gedreht: einen Einführungsfilm, einen Beitrag über Sportangebote und einen Film über die Mensaküche. weitere Stücke sind in der Produktion. Weil Studenten noch nicht lange aus der Schule sind, könnten sie gut einschätzen, was Studieninteressierte wirklich bewegt und nach welchen Aspekten sie eine Universität aussuchen würden, erklärte Projektleiter Paul John vom Service-Center Medien der Uni.

Die Beiträge seien bewusst nicht zu frech geworden, weil Teil des Projekts war, den Kunden, die Marketingabteilung, zufriedenzustellen, sagte John. Die Filme sollten auch geeignet sein, dass sich Eltern künftiger Studenten einen Überblick über die Hochschule verschaffen.

Die Clips werden auf den Webseiten der Hochschule als Videocast in Verbindung mit einem Blogsystem veröffentlicht.

www.uni-bielefeld.de/podcast


Quelle:NW-News, 21.06.08

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Kurzmeldung

Kommentare (0)