Bundestagsabgeordneter der Linken lässt wikipedia.de sperren

15.11.2008: Zugang zu freiem Wissen über wikipedia.de per einstweiliger Verfügung untersagt
Wer an diesem Wochenende unterwikipedia.deBegriffe wie „Informelles Lernen“, „Meinungsfreiheit“ oder „Mediendidaktik“ nachschlagen möchte, bekommt dazu leider keine Gelegenheit. Der Grund ist eine einstweilige Verfügung des Landgerichts Lübeck. Auf den Seiten von wikipedia.de heißt es dazu:

„Mit einstweiliger Verfügung des Landgerichts Lübeck vom 13. November 2008, erwirkt durch Lutz Heilmann, MdB (Die Linke), wird es dem Wikimedia Deutschland e.V. untersagt, ‚die Internetadresse wikipedia.de auf die Internetadresse de.wikipedia.org weiterzuleiten’, solange ‚unter der Internet-Adresse de.wikipedia.org’ bestimmte Äußerungen über Lutz Heilmann vorgehalten werden. Bis auf Weiteres muss das Angebot auf wikipedia.de in seiner bisherigen Form daher eingestellt werden. Der Wikimedia Deutschland e.V. wird gegen den Beschluss Widerspruch einlegen.“ (wikipedia.de)

Weitere Hintergrundinformationen finden Sie imHeise-Ticker.
Das Angebot unter de.wikipedia.org ist weiterhin zugänglich (und bei Google auffindbar), da der Betreiber der Enzyklopädie – die Wikimedia Foundation – ihren Sitz in den USA hat.

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Kurzmeldung

Kommentare (0)