News aus den Hochschulen

15.07.2010: *** YouTube für Mediziner ** ZMI der Uni Gießen entwickelt neues Geschäftsmodell zur Beratung von Unternehmen ***

  • Im Rahmen des vom Bundesforschungsministerium bewilligten Forschungsprojekts „Surgery-Tube“, haben Computerspezialisten der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU) ein interaktives chirurgisches Lern- und Trainingssystem für die Ausbildung von Medizinern entwickelt. „Surgery-Tube“ wird sich in den nächsten 3 Jahren zu einem Webportal entwickeln, in dem virtuelle 3D-Modelle von Patienten und chirurgischen Instrumenten veröffentlicht werden und so chirurgische Eingriffe am Computer erlernt und erprobt werden können. Prof. Bernhard Preim von der Arbeitsgruppe Visualisierung und weitere Magdeburger Informatiker in Kooperation mit der Uni Lübeck und der RWTH Aachen sind Teil des BMBF-geförderten Forschungsvorhabens. In derPressemitteilungfinden Sie weitere Informationen.
  • Zusammen mit dem Technologietransfer-Unternehmen der mittelhessischen Hochschulen TransMIT GmbH, hat das Zentrum für Medien und Interaktivität (ZMI) der Justus-Liebig-Universität Gießen eine neue Vertriebsplattform entwickelt. „ZMI-Transfer“ soll Bildungsinstitutionen, Unternehmen und Organisationen aus den Bereichen Kunst und Kultur mit forschungsnahen Dienstleistungen beraten und so den Wissenstransfer zwischen Uni und Unternehmenswelt fördern. Zu den Services des ZMI-Transfer gehört vor allem die Konzeption, Entwicklung und Optimierung von Aktivitäten im Internet und dem Web 2.0., z.B. Social-Media-Beratung, die Erstellung von Kommunikationskonzepten für die Innen- und Außendarstellung oder die Vermittlung von Textkompetenz im Internet.Hiergeht’s zur Pressemitteilung.

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Kurzmeldung

Kommentare (0)