Symposium „Mensch 3.0 – Verantwortung in der digitalen Welt“

03.02.2011: Das Symposium findet am 14. Februar von 15.00-19.00 im Gerhard Mercator Haus an der Universität Duisburg-Essen Campus Duisburg statt.

Computer, Software, Mail, Internet, Downloads, Handy, Chat, Blogs ... die Liste der Schlagwörter zum Thema „Digitale Welt“ könnte ganze Seiten füllen. Was unseren Alltag und unser Leben enorm erleichtert und schlicht in vielen Bereichen nicht mehr wegzudenken ist, birgt auch Gefahren. Das Symposium „Mensch 3.0 – Verantwortung in der digitalen Welt“ beschäftigt sich mit den relevanten Fakten, Konzepten und Zusammenhängen im Umgang mit neuen Technologien und deren Risiken.

Als Referenten konnten Frank Schirrmacher (Herausgeber FAZ), Constanze Kurz(Sprecherin Chaos Computer Club) und Jürgen Kuri (stellv. Chefredakteur ct) gewonnen werden. Ebenso stellen die Mitglieder aus der Arbeitsgruppe Technologie der Global Young Faculty ausgewählte Ergebnisse aus ihrer Studie „Mensch – Technik – Awareness in der digitalen Welt“ vor und diskutieren mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern über Risikowahrnehmung und Risikokompetenz im Umgang mit digitalen Medien.

Global Young Faculty
Die Global Young Faculty ist eine Initiative der Stiftung Mercator, die vom Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI) koordiniert wird. Rund 100 Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler der Wissenschaftsmetropole Ruhr bearbeiten zwischen November 2009 und November 2010 in interdisziplinär besetzten Arbeitsgruppen fächerübergreifende Fragestellungen mit Wissenschaftlern aus dem In- und Ausland.

Mehr zur Veranstaltung finden Sie unter:http://www.mensch-dreinull.de

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Veranstaltungshinweis

Kommentare (0)