News aus den Hochschulen

05.04.2012: *** Podcasts für die "Hochschule von morgen" ** Magazin zu E-Learning in der Medizin ** Abschlussveranstaltung ocwl11 ** FH Kärnten: App für Studierende ***
Preisgekrönte Ideen für die "Hochschule von morgen"
Aus rund 460 eingereichten Ideen zum Wettbewerb "UniGestalten", einer Initiative der Jungen Akademie und des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft, haben es zwei Augsburger Projekte auf die ersten beiden Plätze geschafft. Gefragt waren Ideen und Projekte, die das Studieren und Leben an deutschen Hochschulen verbessern können. Die Sieger Roman Linzenkircher und Johannes Bayer haben das in ihren "student.stories" mit einer Reihe von Podcasts umgesetzt: Die Hörspiele informieren in unterhaltsamer Weise über Studium und Studentenleben an der Universität und Hochschule in Augsburg und sollen vor allem ausländischen Studierenden eine Orientierung bieten. Das Projekt fördert dies zweifach: Zum einen werden die Podcasts gemeinsam von deutschen und ausländischen Studierenden erstellt und gewährleisten so einen intensiven Kontakt untereinander, zum anderen bieten die in den fertigen Podcasts hörbaren Informationen nützliche Hilfestellungen. Der zweite Platz geht an die ehemaligen Augsburger Studenten Patrick Noack und Jan-Mathis Schnurr und ihre Online-Werkzeug "Demokratix". Es bietet Studierenden ein Forum, um auf größere oder kleinere Probleme im Universitätsbetrieb aufmerksam zu machen und den Verantwortlichen die Gelegenheit, diesen gegebenenfalls frühzeitig entgegenzuwirken.
Quelle: Juraforum, 29.03.2012

Call: "E-Learning in der Medizin und den Gesundheitswissenschaften"
Die im Juni 2012 erscheinende Ausgabe des Hamburger eLearning-Magazins richtet sich auf den Themenschwerpunkt "Medizin und Gesundheitswissenschaften". Beiträge für das Magazin nimmt das Zentrale eLearning-Büro der Universität Hamburg entgegen. Gewünscht werden Erfahrungen und Standpunkte zu folgenden Aspekten: 1. E-Learning-Szenarien, - Plattformen und –Tools, die sich in Studium und Lehre der Medizin und den Gesundheitswissenschaften bewährt haben, 2. E-Learning als Brücke zwischen Theorie und Praxis, 3. technologiegestützte Vermittlung praktischer Fertigkeiten (z.B. Simulatoren, Virtual Reality Trainingssysteme, Skills-Lab), 4. elektronische Unterstützung bei fachspezifischen Prüfungsformen wie bspw. der OSCE-Prüfung. Bis 7. Mai können die Beiträge eingereicht werden. Neben dem Themenschwerpunkt können die übrigen Rubriken des Magazins für nicht-kommerzielle Berichte und News zum Thema E-Learning genutzt werden.
Quelle: Zentrales eLearning Büro der Universität Hamburg, 03.02.2012

Abschlussveranstaltung ocwl11 in Stuttgart
Unter dem Titel "Lernen und Bildung im Social Web" findet am 3. Mai 2012,von 16-19 Uhr, in der MFG Innovationsagentur für IT und Medien (Stuttgart) eine Abschlussveranstaltung im Rahmen des ocwl11 statt. Der Open Course Workplace Learning fand begleitend zu einem Seminar an der Universität Tübingen im Diplom-Studiengang Psychologie statt. Studierende konnten für die Teilnahme einen Schein erhalten. Neben dem Bericht über den Kurs (Dr. Johannes Moskaliuk, Uni Tübingen) und dem Impulsreferat 'Gemeinsam Wissen konstruieren im Social Web' (Prof. Dr. Ulrike Cress, Leibniz-Institut für Wissensmedien), wird es ein World Café zu den Erfahrungen und Ideen aus dem Open Course mit Studierenden, ReferentInnen und PatInnen des Kurses sowie allen, am Thema Bildung 2.0 Interessierten, geben.
Quelle: MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg mbH

studentsLife: App für Studierende der FH Kärnten
Als erste Fachhochschule in Österreich hat die FH Kärnten Apps für iPhone und Android Smartphones eingeführt.  Sie bieten den Studierenden Features rund ums Studentenleben wie einen persönlichen Stundenplan, Prüfungsergebnisse, Lehrveranstaltungen, News und Kontakte. Entwickelt wurde die Anwendung von Studierenden und wissenschaftlichen Mitarbeitern an der FH Kärnten.
Quelle: studentsLife, FH Kärnten

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Kurzmeldung

Kommentare (0)