News aus den Hochschulen

18.10.2013: *** Erste Professur "Web Science" an der Uni Kiel ** Online-Lernplattform iversity startete mit sechs MOOCs ** Lehrpreis 2013 der FU Berlin: "forschungsorientiert & international" ***
Quelle: www.zbw.eu
Erste Professur "Web Science" am ZBW
Auf die von der ZBW-Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft und der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel gemeinsam denominierte Professur „Web Science“ wurde Isabella Peters berufen. Als erste Professorin der ZBW übernahm sie zum 01.10.2013 die Arbeitsgruppe für Web Science am Institut für Informatik an der Univ. Kiel. Die 30-Jährige befasst sich insbesondere mit der wissenschaftlichen "Produsage" von Social Media und  erforscht u.a. die von Jahr zu Jahr steigende Nutzung von Web-2.0-Werkzeugen unter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, z.B. Social Tagging und Folksonomies als Instrumente für die Erschließung von Informationsressourcen im Web und in professionellen Datenbanken wie OPACs sowie der Erforschung und Evaluation wissenschaftlicher Kommunikation im Sinne der Bibliometrie und der Science 2.0.
Quelle: ZBW-Leibniz-InformationszentrumWirtschaft

Online-Lernplattform iversity startet mit sechs MOOCs

Im Frühjahr schrieb die europäische MOOC-Plattform iversity.org gemeinsam mit dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft die MOOC-Produktion-Fellowship aus. Zum Semesterbeginn am 15. Oktober starteten nun die ersten sechs von 24 geplanten Kursen, darunter mehrere Gewinner der Fellowship. Bisher haben sich über 115.000 Interessierte eingeschrieben, über 29.000 allein in den von der FH Potsdam angebotenen Kurs "The Future of Storytelling". Weitere Kurse beginnen Ende Oktober und im Dezember 2013. In einigen Angeboten können Studierende Leistungspunkte nach dem European Credit Transfer and Accumaulation System (ECTS) erwerben. Die angebotenen MOOCs sind nicht nur abgefilmte Vorlesungen oder statische E-Learning-Angebote, sondern verknüpfen z.B. Videos mit interaktiven Elementen und bieten Raum für den aktiven Austausch zwischen den Studierenden. 
Quelle: iversity.org

Quelle: www.fu-berlin.de

Lehrpreis 2013: "forschungsorientiert & international" 
Der erstmals ausgeschriebene zentrale Lehrpreis der Freien Universität Berlin ist Teil des Konzepts für forschungsorientierte Lehre (FoL) im Rahmen des Zunkunftskonzepts. Mit diesem Lehrpreis sollen zukünftig herausragende Lehrprojekte ausgezeichnet werden, die der Integration der Ergebnisse interdisziplinärer Spitzenforschung in die universitäre Lehre dienen. Der Lehrpreis 2013 wird mit dem Schwerpunkt Internationalisierung ausgeschrieben. Es sollen Projektvorhaben ausgezeichnet werden, die international ausgerichtet sind und die Ergebnisse internationaler Spitzenforschung in die Lehre integrieren. Das Preisgeld beträgt 10.000 Euro, Bewerbungen können bis zum 18.11.2013 eingereicht werden.   
Quelle: fu-berlin.de

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Kurzmeldung

Kommentare (0)