News aus den Hochschulen

17.04.2015: Diese Woche mit der Onlineberatung der TH Nürnberg, dem neuen Audience Response Tool für Lehrende der Goethe-Universität, den Materialien des ersten E-Teaching-Days der TU Dresden und einer Podiumsdiskussion der Bertelsmann-Stiftung zu OER.
Quelle: th-nuernberg.de

Journal-Artikel resümiert Erfahrungen einer Onlineberaterin der TH Nürnberg
Das Studienberatungsportal der Technischen Hochschule Nürnberg basiert auf dem Prinzip der Peer-Beratung. Eine Studierende der TH Nürnberg hat ihre Erfahrungen bei der Tätigkeit als Studienberaterin sowie ihre Weiterbildung zur zertifizierten Onlineberaterin in einem Artikel der Fachzeitschrift für Onlineberatung und computervermittelte Kommunikation e-beratungsjournal.net zusammengefasst. Darin stellt sie auch das Beratungsportal der TH Nürnberg und deren Arbeit vor.
Quelle: e-beratungsjournal.net

Quelle:
uni-frankfurt.de

Goethe-Uni Frankfurt führt neues Audience Response System ein
Alle Lehrenden und Studierenden der Goethe-Universität Frankfurt können ab sofort kostenlos auf das Audience Repsonse System (ARS) eduVote zugreifen, das von der TU Braunschweig entwickelt wurde. Mit Hilfe von ARS können Lehrende in ihren Veranstaltungen anonyme Abstimmungen durchführen, um beispielsweise Feedback über den Wissensstand der Studierenden zu erhalten. Die Kosten für die uniweite Lizenz trägt die Goethe-Universität.
Quelle: studiumdigitale.uni-frankfurt.de

Quelle: tu-dresden.de

Materialien des 1. E-Teaching-Day der TU Dresden in OPAL verfügbar
Eine Fülle an Materialien des ersten E-Teaching-Day, der Ende Februar an der TU Dresden stattfand, ist nun online über das LMS OPAL zugänglich. Darunter finden sich Folien der Keynote und der einzelnen Vorträge in den Workshops, die sich beispielsweise mit Fragen der Methodik, Evaluation und Inhaltsvermittlung beim E-Learning auseinandersetzen. Um auf die Inhalte zugreifen zu können, ist eine Anmeldung bei OPAL erforderlich.
Quelle: bildungsportal.sachsen.de

Quelle:digitalisierung-
bildung.de

Bertelsmann Stiftung lädt zu OER-Podiumsdiskussion
Am 4. Mai 2015 lädt die Bertelsmann Stiftung zur Podiumsdiskussion „Open Educational Resources in Hochschule und Weiterbildung” in Berlin. Dabei geht es vor allem um den aktuellen Stand des Einsatzes von OER in Deutschland. Als Podiumsteilnehmer sind Dr. Dominic Orr, ehemals an der Arbeit des OECD zu OER beteiligt, Jöran Muuß-Merholz von der Transferstelle für OER in Hamburg und Dr. Sandra Hofhues von der Zeppelin Universität Friedrichshafen. Die Teilnahme ist kostenlos, um eine Anmeldung (Anmeldecode: 21T37G) wird gebeten.
Quelle: digitalisierung-bildung.de

Sie möchten in die Hochschulnews?
Die Redaktion freut sich über Post an feedback@e-teaching.org
oder Beiträge auf unserer Facebook-Seite.

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: News aus den Hochschulen

Kommentare (0)