9. Magdeburger Theorieforum fokussiert Big Data

03.02.2016: Unter dem Titel „Big Data: Implikationen für Bildung/Medienbildung und Gesellschaft“ wird vom 8.-9. Juli 2016 das 9. Magdeburger Theorieforum stattfinden. Dafür werden bis zum 30. April Beiträge zu den möglichen Veränderungen in der Sozialisation, Erziehung und Bildung durch Big Data gesucht.

Das 9. Magdeburger Theorieforum widmet sich dem Zusammenhang zwischen Big Data und Bildung im gesellschaftli­chen Kontext. Dass die Nutzung von Big Data zu ökonomischen, politischen, rechtlichen und erkenntnistheoretischen Veränderungen führt, sei unstrittig.

„Demgegenüber scheint die Frage nach mit Big Data einhergehenden Veränderungen in den Bereichen Sozialisation, Erziehung und Bildung noch nicht im erziehungswissenschaftlichen Diskurs angekommen zu sein. Diese Einflüsse will das 9. Theorieforum vor dem Hintergrund sozialwissenschaftlicher Zeitdiagnosen (wie der einer zunehmend technisierten Informations- und Wissensgesellschaft) thematisieren, theoretisch hinterfragen und bildungstheoretisch reflektieren. Vor diesem Hintergrund sind Beiträge, die sich im Kontext der genannten begrifflichen Schwerpunkte verorten.“

Interessen/innen sind herzlich eingeladen bis zum 30. April 2016 einen kurzen Abstract im Umfang von maximal 500 Wörtern an theorieforum@ovgu.de zu schicken.

Beispiele für mögliche Themenfelder und weitere Informationen zum Call finden Sie auf der Webseite der Uni Magdeburg.

Gepostet von: mwolf
Kategorie: Call for Papers

Kommentare (0)