MWK sucht Referent/in für Digitale Lehre

16.11.2020: Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg (MWK) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Referenten oder eine Referentin für einen Dienstposten im Referat „Digitalisierung, Informationsinfrastrukturen und Forschung im IuK-Bereich“. Die Stelle (EG 13 TV-L) ist auf 2 Jahre befristet. Bewerbungen können bis zum 27.11.2020 eingesandt werden.

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg (MWK) ist für sämtliche Hochschulen des Landes, den größten Teil der außeruniversitären Forschungseinrichtungen, die wissenschaftlichen Bibliotheken und Archive sowie bedeutende Kunsteinrichtungen Baden-Württembergs zuständig. Mit seinen rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unterstützt das Ministerium die Arbeit dieser Institutionen, fördert Innovationen, initiiert Reformen und trägt damit zur Zukunftsgestaltung des Landes Baden-Württemberg bei.

Dem Wissenschaftsministerium ist es ein wichtiges Anliegen, die Erfahrungen des digitalen Sommersemesters 2020 in die weiteren Planungen des Ministeriums und der Hochschulen zur Stärkung der digitalen Hochschullehre einfließen zu lassen. Daher sollen aufbauend auf den positiven wie auch negativen Erfahrungen der Akteure strategische Handlungsoptionen entwickelt werden, um die digitale Lehre partizipativ erfolgreich weiterzuentwickeln.

Aufgaben

  • Den strategischen Prozess – zusammen mit allen relevanten Akteuren – konzeptionell weiter zu entwickeln, zu begleiten und auszugestalten.

Anforderungen

  • Das Verfügen über einen für den höheren Dienst qualifizierenden Hochschulabschluss (Magister, Master, universitäres Diplom oder Staatsexamen), insbesondere aus den Sozial-, Wirtschafts- oder Geisteswissenschaften.
  • Das Besitzen einer hohen Affinität zum Thema Digitale Lehre und Kenntnisse über die wichtigsten Instrumente für deren Umsetzung.
  • Idealerweise das Verfügen über Erfahrungen im Bereich partizipativer Verfahren, um entsprechende Beteiligungsformate zu konzipieren und um die Interessen verschiedener Akteure zielführend zusammenzuführen.
  • Außerdem sind konzeptionelle Fähigkeiten, strategisches Denken sowie eine strukturierte Arbeitsweise aufzuweisen.
  • Darüber hinaus werden ein hohes Maß an kommunikativer schriftlicher und mündlicher Kompetenz sowie Verhandlungsgeschick erwartet.
  • Zudem sind Belastbarkeit und die Fähigkeit Selbstorganisiert zu arbeiten erwünscht.
  • Teamfähigkeit und die Bereitschaft, komplexe Fragestellungen kurzfristig und verlässlich zu bearbeiten werden erwartet.
  • Erfahrungen in der Wissenschaftsverwaltung sind überdies von Vorteil.

Beschäftigungsfrist: befristet auf 2 Jahre
Vergütung: EG 13 TV-L
Bewerbungsfrist: 27.11.2020
Starttermin: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Weitere Details können der vollständigen Stellenausschreibung auf der Webseite des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg entnommen werden.
Bildquelle auf Facebook: Pixabay, Lizenz

Gepostet von: sgatzka
Kategorie: Stellenausschreibung

Kommentare (0)

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt